George Clooney: Günstige Hochzeit

Amal Alamuddin und George Clooney
Amal Alamuddin und George Clooney © Cover Media

George Clooney (53) muss sich offenbar keine Sorgen um die Kosten seiner anstehenden Heirat machen.

- Anzeige -

Die Brautfamilie zahlt

Am 27. September gibt der Schauspieler und Regisseur ('Monuments Men – Ungewöhnliche Helden') seiner Verlobten, der Anwältin Amal Alamuddin (36), in Venedig das Ja-Wort, doch bezahlen wird er für die Trauung - trotz seines auf fast 140 Millionen Euro geschätzten Vermögens - wohl nicht. Laut dem amerikanischen Magazin 'Us Weekly' kommt nämlich die auf Tradition bedachte Familie der Braut für die Hochzeitsrechnung auf. "Es klingt verrückt, aber ihre Familie bezahlt den Großteil!", posaunte ein Insider aus. Weiter hieß es, dass Amals Eltern Ramzi und Baria eine große Rolle bei der Organisation des großen Tages spielen und dass rund 60 Gäste eingeladen seien - darunter der Leinwand-Held Matt Damon (43, 'Die Bourne Identität') und das Supermodel Cindy Crawford (48). Am Abend vor dem Hochzeitstag werden die Londonerin mit libanesischen Wurzeln und ihr Zukünftiger indes im nahegelegenen Hotel Cipriani zu Abend essen, bevor sie am nächsten Morgen um elf Uhr im Aman Canal Grande Hotel vor den Traualtar treten.

Wie der Bericht in 'Us Weekly' außerdem preisgibt, fungiert Amals Schwester Tala als Brautjungfer, während Cindy Crawfords Mann Rande Gerber (52) Georges Trauzeug wird. Für Musikalische Unterhaltung sorgt derweil der italienische Sänger Andrea Bocelli (55, 'Time to Say Goodbye'), der in diesem Jahr schon bei der Glamour-Hochzeit von Kim Kardashian (33, 'Keeping Up With The Kardashians') und Kanye West (37, 'Gold Digger') auftrat.

Dass er seine Liebsten in Venedig ehelichen wird, gab George Clooney übrigens vor Kurzem zu Besuch in Florenz preis. "Hier in Italien habe ich meine wunderbare Braut getroffen, die ich in ein paar Wochen ausgerechnet in Venedig zur Frau nehmen werde", sagte der Star dem 'People'-Magazin.

Cover Media

— ANZEIGE —