Gene Simmons wurde von der Polizei verhört

Gene Simmons wurde von der Polizei verhört
Gene Simmons © Cover Media

Das Haus von Gene Simmons (65) wurde durchsucht, da über seine Internetverbindung offenbar Kinderpornos heruntergeladen wurden.

- Anzeige -

Was war passiert?

Gestern [20. August] rückten die Beamten bei dem KISS-Bassisten ('Shout It Out Loud') an, machten allerdings umgehend klar, dass Gene nicht verdächtig sei.

"Heute waren einige LAPD-Beamten bei Herrn und Frau Simmons zu Hause, um ein Verbrechen zu diskutieren, was sich möglicherweise auf ihrem Grundstück ereignet hat, während Herr Simmons mit KISS auf Tour war", stellte ein Sprecher des Musikers in einer Stellungnahme klar. "Weder Herr Simmons noch irgendein Mitglied seiner Familie gelten in dieser Untersuchung als Personen von besonderem Interesse und alle kooperieren vollständig. Derzeit fordert die Polizei Herrn Simmons und seine Familie auf, nicht öffentlich über die Ermittlungen zu sprechen, um sie nicht zu gefährden."

Auch von Seiten der Polizei betonte man, dass Gene Simmons nicht mit irgendwelchen Verbrechen in Verbindung stehe. Lt. John Jenal erklärte ebenfalls, dass sich der Star und seine Familie "extrem kooperativ" zeigten.

Genes Ehefrau, Shannon Simmons, meldete sich wegen des Schreckens auf Twitter zu Wort: "Danke für eure Unterstützung. Wir könnten nicht entsetzter darüber sein, dass jemand unser Anwesen für so abscheuliche Verbrechen benutzt hat. Die Polizei ist dran!"

Gene Simmons selbst meldete sich noch nicht zu Wort, retweetete allerdings mehrere Links zu der Nachricht, ebenso wie den Tweet seiner Frau. Seine Tochter Sophie äußerte auf Twitter ebenfalls ihr "Entsetzen" über den Vorfall.

Cover Media

— ANZEIGE —