Gelungene Verbindung: Shawn Colvin & Steve Earle

Shawn Colvin & Steve Earle
Shawn Colvin und Steve Earle harmonieren prima. Foto: Universal Music/Alexandra Valenti © DPA

Kollaborationen bekannter Musiker halten nicht immer den Anspruch ein, den die Namen der Beteiligten versprechen. Beim Duo von Roots-Rock-Urgestein Steve Earle und Folk-Sängerin Shawn Colvin geht die Rechnung auf.

- Anzeige -

Das mag zum einen daran liegen, dass die beiden die Idee zu ihrem Debüt-Album "Colvin & Earle" erst nach einer gemeinsamen Tournee umsetzten, zum anderen daran, dass sie Buddy Miller als Produzent auswählten.

Miller, der schon mit jedem der beiden als Gitarrist auf Tour ging, mischt auch als Musiker mit und drückt dem Album jenen rauen erdigen Sound auf, der für seine Produktionen - auch auf seinen eigenen Aufnahmen - typisch ist. Insofern hätte das Album durchaus "Colvin, Earle & Miller" heißen können.

Für die Chemie im Studio spricht, dass jene sechs Songs, die Earle und Colvin neu geschrieben haben, die Highlights der Platte sind. Das klingt kraftvoll und spontan, mehr nach Gospel, Blues und Rock als Country. Auch die akustische Fassung des Sixties-Hits "You Were On My Mind" erstrahlt in neuem Glanz.

Einzige Schwäche: Auf die Coverversion des etwas abgedroschenen Rolling-Stones-Songs "Ruby Tuesday" hätten Colvin und Earle getrost verzichten können.


dpa
— ANZEIGE —