Geburtstag von Lady Diana: Die 'Königin der Herzen' lebt in Prinz William, Prinz Harry und Charlotte ewig weiter

Prinzessin Diana, William, Harry
Prinzessin Diana wäre stolz auf ihre Jungs William und Harry © Tim Graham/Getty Images, Tim Graham

Prinzessin Diana kam bei einem Autounfall ums Leben

Der 1. Juli hätte ein bunter Feiertag in Großbritannien werden können, denn es ist der Geburtstag von Lady Diana. Leider wurde die Mutter von Prinz William und Prinz Harry, die am 1. Juli 1961 das Licht der Welt erblickte, viel zu früh aus ihrem noch jungen Leben gerissen.

Vor allem für William muss dieser Tag ein ganz besonders trauriger sein, denn am kommenden Sonntag (5. Juli) wird seine Tochter getauft - auf den Namen Charlotte Elisabeth Diana. Doch nicht nur ihr Name soll an die ‘Königin der Herzen‘ erinnern. Die Taufe der kleinen Schwester von Prinz George ist eine schöne Hommage an Lady Di, die ebenfalls in der Kirche St. Maria Magdalena in Sandringham den Segen empfangen hat. Als die Herzogin von Wales am 30. August 1961 getauft wurde, ahnte niemand, welch tragisches Schicksal ihr bevorstehen würde.

Alles begann am 29. Juli 1981 mit ihrer Hochzeit mit Prinz Charles, mit dem sie nie wirklich glücklich wurde. Diana war überfordert mit ihrem neuen Leben als Prinzessin, der ständigen Aufmerksamkeit der Medien, der abweisenden Art ihres Mannes. Sie entwickelte eine Essstörung und suchte Trost in Affären. Aber auch Charles blieb nicht treu und führte eine Beziehung mit seiner heutigen Ehefrau Camilla Parker Bowles.

Diana, Charles, William und Harry
Ein Foto aus besseren Zeiten © dpa, B2800 Ron Bell epa

Es war eine Zeit, die vor allem für William und Harry extrem belastend gewesen sein muss. Im 1992 konnte die Ehekrise nicht mehr verheimlicht werden: In enger Zusammenarbeit mit Diana veröffentlichte der britische Journalist Andrew Morton das Buch ‘Diana: Ihre wahre Geschichte‘. Und auch Camilla blieb nicht mehr außen vor. So sagte Diana 1995 unter Tränen in einem BBC-Fernsehinterview: “Es waren drei von uns in dieser Ehe, daher war es etwas überlaufen.“

Ein Jahr nach der Scheidung im Jahr 1996 kam Lady Di gemeinsam mit ihrem Lebensgefährten Dodi Al-Fayed bei einem tragischen Autounfall in Paris ums Leben. Auf der Flucht vor Paparazzi war der Fahrer ihres Wagens gegen den 13. Pfeiler des Autotunnels unter dem Place de l'Alma gerast. Die beiden Männer waren sofort tot, Diana selbst erlag nur wenig später im Krankenhaus ihren Verletzungen.

Lady Di wäre heute 54 Jahre alt geworden. Durch ihre beiden Söhne William und Harry sowie ihre Enkeltochter Prinzessin Charlotte Elisabeth Diana wird sie weiterleben. Und auch ganz Großbritannien trägt sie für immer im Herzen.

— ANZEIGE —