Gavin Rossdale: Fremdgeh-Gerüchte zerstörten seine Ehe

Gavin Rossdale: Fremdgeh-Gerüchte zerstörten seine Ehe
Gavin Rossdale und Gwen Stefani: Trennung nach 13 Jahren Ehe © All Access Photo Group

Gavin Rossdale (49) wird vorgeworfen, sich zu oft nach anderen Frauen umgeschaut zu haben. Der Bush-Frontmann ('Glycerine') und seine Frau Gwen Stefani (45) gaben vor Kurzem ihre Scheidung bekannt, die Gründe für das Ehe-Aus bleiben bisher aber unbekannt. Ein Insider enthüllte nun jedoch im britischen 'Grazia'-Magazin, dass Gavin offenbar nicht der Treueste war.

- Anzeige -

Wie treu war er Gwen?

"Sie reden kaum noch miteinander, nachdem Gavin immer wieder Seitensprünge vorgeworfen wurden", so der Nahestehende. "Letztendlich ging es nicht mehr darum, ob diese Gerüchte stimmten oder nicht. Der bloße Druck forderte seinen Tribut und Gwen kam an einen Punkt, an dem sie sich dem nicht mehr aussetzen wollte."

Verheiratet waren die No-Doubt-Sängerin ('Don't Speak') und der Rocker 13 Jahre lang und gemeinsam ziehen sie die Söhne Kingston (9), Zuma (6) und Apollo (1) groß. Perfekt war das Liebesglück aber wohl keinesfalls. "[Gavin] hat sich schon immer in seinem Rock'n'Roll-Image gesuhlt. Und Gerüchten zufolge sieht er die Tatsache, dass so viele Frauen auf ihn stehen, als Ehrenabzeichen."

Schon zwei Jahre nach ihrer Hochzeit - im Jahr 2004 - kam es zum Skandal: Ein Vaterschaftstest enthüllte, dass Gavin Rossdale Vater des britischen Models Daisy Lowe (26) ist. Während der 80er hatte er nämlich eine kurze Affäre mit deren Mutter Pearl Lowe (45). 2010 enthüllte der Musiker außerdem, dass er zu vergangenem Zeitpunkt eine Liaison mit dem Sänger Marilyn (52, 'Calling Your Name') führte.

Cover Media

— ANZEIGE —