Gary Valentine ging den steilen Weg vom Comedian zum Serienstar

Gary Valentine´s Karriere
Der Werdegang von Gary Valentine © picture alliance / Globe-ZUMA, d79

Wissenswertes über den begehrten Star

Gary Valentine und sein noch bekannterer Bruder Kevin James wuchsen in Mineola, einer Gemeinde auf Long Island (New York), auf. Ihrem Vater Joseph Valentine Knipfing gehörte ein eigenes Versicherungsbüro und ihre Mutter Janet arbeitete als Büroangestellte. Eine Karriere im Film- und Fernsehgeschäft lag zunächst nicht direkt auf der Hand.

- Anzeige -

Der aufgeschlossene und lustige New Yorker entdeckte mit den Jahren wie wohl er sich auf der Bühne fühlte und startete zunächst als Stand-Up Komiker den Weg in das bunte Showgeschäft. Dieser Beruf führte ihn aus seiner Geburtsstadt New York in die Metropole des Films, Los Angeles. Hier sicherte sich Gary Knipfing, so sein bürgerlicher Name, begehrte Auftritte in bekannteren Unterhaltungsshows wie der ‘Late Night Show mit Craig Kilborn’ und der ‘Tonight Show mit Jay Leno’ sowie diversen anderen.

Als Cousin Danny begann Gary Valentine seine schauspielerische Laufbahn und landete damit prompt einen Riesenerfolg. Denn durch ‘King of Queens’ erhöhte er seinen Bekanntheitsgrad auf der ganzen Welt erheblich. Als Daniel Heffernan, dem Cousin des Hauptdarstellers Doug (gespielt von Bruder Kevin), wurde seine Rolle im Verlauf der Serie immer stärker ausgeweitet. Die Geschwister Gary und Kevin kreierten unterschiedliche Künstler-Nachnamen, ‘Valentine’ nimmt dabei Bezug auf den zweiten Vornamen ihres Vaters.

— ANZEIGE —