Gary Coleman ist tot

Gary Coleman ist tot
© World Entertainment News Network Ltd.

Er starb an den Folgen einer schweren Kopfverletzung

Gary Coleman ist tot. Er starb an den Folgen der schweren Kopfverletzung, die er sich bei einem Sturz zugezogen hatte. Die genaue Todesursache lautet: Hirnblutungen. Garys Ehefrau Shannon hatte sich entschieden, die lebenserhaltenden Maßnahmen zu beenden, nachdem klar war, dass es keine Rettung für den 42-Jährigen gab. Das berichtet ‚tmz.com’.

- Anzeige -

Der kleinwüchsige Schauspieler war in Valley Regional Medical Center in Utah eingeliefert worden, nachdem er gestürzt war und sich dabei am Kopf verletzt hatte. In einer Mitteilung dankte die Familie allen, die sie unterstützt haben. „Jetzt, da Gary von uns gegangen ist, wissen wir, dass viele ihn vermissen werden. Gary hat jetzt seinen Frieden.“

Gary Coleman ist tot
© WENN, NC1

Die Familie des früheren Kinderstars hatte tagelang um sein Leben gebangt. So hatte sein Schwager laut ‚tmz.com’ gesagt, dass es nicht sicher sei, ob Gary wieder gesund werden würde. CBC hatte berichtet, Coleman sei notoperiert worden.

Nach Auftritten in Serien wie 'The Jeffersons und Good Times' erhielt Coleman die Rolle des Arnold Jackson in der Familienserie 'Diff’rent Strokes', die er von 1978 bis 1986 verkörperte. In den Neunzigern hatte der Schauspieler häufig Gastauftritte in 'Eine schrecklich nette Familie' und 'Der Prinz von Bel Air'.

(Bildquelle: Wenn)

— ANZEIGE —