Hollywood Blog by Jessica Mazur

Ganz Hollywood ist im Kate-Diät-Fieber

Ganz Hollywood ist im Kate-Diät-Fieber
Ganz Hollywood ist im Kate-Diät-Fieber © Bildquelle: Jessica Mazur

von Jessica Mazur

Ich war heute Mittag mit einer Freundin zum Lunchen verabredet. Als es darum ging, die Restaurantwahl zu treffen, schlug ich das 'Joan´s On Third' vor, eins meiner Lieblingscafés in LA. Ihre Antwort lautete allerdings: "Geht nicht, I am doing The Kate!" Häh? Was genau hat das denn nun wieder zu bedeuten? Meine Freundin erklärte mir, dass sie sich derzeit ausschließlich nach den Prinzipien der 'Raw Food Diet' ernährt, also fast nur ungekochte Lebensmittel zu sich nimmt. Und weil diese Art der Diät Anfang des Sommers einen riesigen Zuwachs verbuchte, nachdem die Presse berichtete, dass Kate Middleton sich ebenfalls 'raw' ernährt, wurde die Diät zumindest hier in Hollywood kurzerhand 'The Kate' getauft. Aha, wieder was dazu gelernt.

- Anzeige -

Um ihrem ungekochten Lebensstil treu bleiben zu können, schlug meine Freundin zum Lunchen deshalb 'Juliano´s RAW' auf dem Santa Monica Boulevard in West Hollywood vor. Angeblich DIE Anlaufstelle aller Raw-Jünger der Stadt. Na gut, warum nicht? Was für Kate Middleton´s royalen Bauch gut ist, kann meinem bürgerlichen Belly wohl nicht schaden.

Beim ersten Blick auf die Speisekarte erfuhr ich erst einmal was 'Juliano´s RAW' alles NICHT serviert. Und die Liste war nicht kurz. "Hier gibt es kein Fleisch, keine Eier, nichts aus Dosen, keine Weizenprodukte, keinen Reis, keine Bohnen, keine Bananen, keine Karotten, keine Datteln, keine Kartoffeln, keine Ananas, keine Kiwis ..." und noch viel mehr war da zu lesen. Ok, und was gab es zu essen? Jede Menge Salate, die so Namen trugen wie 'LA Girl' oder 'Dinosaur', Burger und Sandwiches, die statt in Brot in Leinsamen-Kräcker gebettet werden, kalorienarme/ kohlehydratarme/ glutenfreie Pasta-Gerichte und 'Fleisch'-Gerichte, hergestellt aus einem Pilz/Nuss Gemisch. Während meine Freundin den Grünkohl-Salat 'I am High' bestellte, entschied ich mich für das Pastagericht 'Cheezy Kelp'. Mein rohes Urteil: gar nicht so schlecht. Die „Nudeln“ waren zwar wie zu erwarten lauwarm bis kalt, aber geschmeckt hat es trotzdem.

Kate Middleton macht die Diät ja angeblich, weil das ungekochte Essen den Energielevel erhöhen und das Hautbild verbessern soll. Ob es stimmt, kann ich nach einem Lunch natürlich schlecht beurteilen. Aber ich denke, ich werde noch mal wiederkommen. Die freundliche Bedienung wollte mir allerdings gleich 'Juliano´s RAW Cleanse' aufschwatzen, bei dem man für $400/ die Woche mit Essen versorgt wird. Sorry, aber das ist mir dann doch ein bisschen too much, sowohl Geld als auch ungekochtes Essen. Aber wenn mich demnächst jemand fragt, wie´s mit Lunchen aussieht, werde ich ab und an vielleicht auch mal antworten "Sure, but let´s do The Kate."...

Viele Grüße aus Lalaland sendet Jessica Mazur

Ganz Hollywood ist im Kate-Diät-Fieber
© Bild: Jessica Mazur