'Game of Thrones'-Star Liam Cunningham überrascht Flüchtling aus Syrien

"GoT"-Star Liam Cunningham überrascht Flüchtlingsjungen
Liam Cunningham ist stolz darauf, in dem Flüchtlings-Jungen Hussam Alheraky einen Freund gefunden zu haben © twitter.com/liamcunningham1, SpotOn
- Anzeige -

Ser Davos hat ein großes Herz

In der Serie "Game of Thrones" gilt der alte Seebär Ser Davos bei vielen Fans aufgrund seiner warmherzigen Art als absoluter Liebling. Aber vorspielen muss Davos-Mime Liam Cunningham (55) diese Liebenswürdigkeit ganz offensichtlich nicht. Auf seinem Twitter-Account teilte der 55-jährige Ire ein ergreifendes Bild, das ihn mit einem aus dem Kriegsgebiet Syrien geflüchteten Jungen namens Hussam zeigt. Und ihm stattete der Serien-Star nun einen Überraschungsbesuch ab!

"Mein geflohener Freund Hussam, den ich in Jordanien kennengelernt habe. Ich habe ihn gerade in Stuttgart überrascht!", schrieb Cunningham zu dem zuckersüßen Schnappschuss. Zum ersten Mal getroffen hatten sich die beiden, als Cunningham Anfang September dieses Jahres für die Wohltätigkeits-Organisation World Vision nach Jordanien gereist war. Hussam Alheraky, so der vollständige Name des Jungen, war von seiner Heimat Syrien dorthin geflohen. Inzwischen konnte sich der 16-Jährige nach Deutschland in Sicherheit bringen und lebt in Stuttgart, wo er bereits fleißig Deutsch lernt und nun prominenten Besuch bekam.

Cunningham ist bekannt dafür, sich politisch einzusetzen. Gemeinsam mit seinen "Game of Thrones"-Kollegen Lena Headey (43) und Maisie Williams (19) besuchte er Anfang des Jahres auch schon ein griechisches Flüchtlingslager und versuchte hier, auf die schrecklichen Folgen des Kriegs aufmerksam zu machen.

spot on news

— ANZEIGE —