'Game of Thrones': HBO brütet über vier verschiedenen Spin-offs

Feuer vs. Eis: Erste Hinweise zur neuen Staffel "Game of Thrones"
Die Kultserie um u.a. Daenerys Targaryen (Emilia Clarke) und ihre drei Drachen könnte noch nicht vorbei sein. © HBO/Sky, SpotOn

Die Kultserie endet 2018

Die Fantasy-Drama-Serie 'Game of Thrones' (2011-2018) wird zwar nicht fortgesetzt, verschiedene Zeitabschnitte innerhalb der von Autor George R.R. Martin (68) erschaffenen Welt könnten dennoch näher beleuchtet werden. Vier Ideen - bei zweien davon ist Martin ebenfalls involviert - sollen sogar so gut sein, dass der Sender möglicherweise vier verschiedene Spin-offs umsetzen will.

Es könnten vier Spin-offs von 'Game of Thrones' folgen

Wie das Online-Portal 'Hollywoodreporter.com' meldet, stammen die vier Vorlagen von erfahrenen Drehbuchautoren: Jane Goldman ('Kingsman: The Secret Service') zusammen mit Martin, Carly Wray ('Mad Men') und Martin, Max Borenstein ('Kong: Skull Island') sowie Brian Helgeland ('Mystic River'). Keiner der vier ist aktuell in die 'Game of Thrones'-Produktion involviert. Die vier Spin-of-Projekte seien noch in der Entwicklungsphase, es gebe bislang auch keine Zeitpläne, wie es vom Sender weiter heißt.

Die vorletzte, siebte Staffel der Hit-Serie startet am 16. Juli 2017 beim US-Sender HBO. Deutsche Fans können die neuen Folgen ab 17. Juli bei Sky sehen. Die finale, achte Staffel soll dann 2018 aufgestrahlt werden.

spot on news