'Game of Thrones': Fans müssen länger auf Staffel sieben warten

Fans müssen länger auf Staffel sieben von "Game of Thrones" warten
Nikolaj Coster-Waldau als Ser Jaime Lennister, auch "Königsmörder" genannt © 2016 Helen Sloan/Home Box Office, Inc. All rights reserved.

Neue Folgen von "Game of Thrones" erscheinen in den USA meist im Frühjahr, Ende März bis April. Doch mit dieser Tradition könnte 2017 gebrochen werden. Denn die Produktion von Staffel sieben wurde auf unbestimmte Zeit verschoben. Der Grund: Das Wetter an den berühmten Drehorten ist noch zu gut.

- Anzeige -

'Game of Thrones': Produktion beginnt später

Wie die beiden Showrunner David Benioff und D.B. Weiss im Podcast "UFC unfiltered" verraten haben, gibt es noch gar kein Startdatum für die neuen Folgen. Es werde aber mit großer Wahrscheinlich nicht im April liegen. Denn am Ende der aktuellen Staffel sei der Winter angekommen, weswegen das sonnige Wetter an den europäischen Drehorten seinen Zweck nicht mehr erfülle. Daher wurde bei der gesamten Produktion umdisponiert. "Wir warten auf düsteres, graues Wetter", so Benioff und Weiss.

Erneut erklärten die beiden, dass es nur noch zwei weitere Staffeln der HBO-Serie geben werde. Die Episodenzahl sei noch nicht endgültig festgelegt, es werden aber definitiv kürzere Staffeln sein, nicht wie bisher jeweils zehn Folgen. Eines steht aber schon fest: das Ende. Benioff und Weiss wissen bereits ganz genau, wie die Hit-Serie aufhören wird.

spot on news

Schlechte Nachrichten für 'Game of Thrones'-Fans
Schlechte Nachrichten für 'Game of Thrones'-Fans Es wird ein langer Winter... 00:00:47
00:00 | 00:00:47
— ANZEIGE —