Gal Gadot: Das "Wonder Woman" aus Israel

Schauspielerin Gal Gadot
Gal Gadot im Film "Batman vs. Superman" © picture alliance / AP Photo, Clay Enos

Die Karrierehighlights der talentierten Schauspielerin

Nachdem Gal Gadot im Jahr 2004 zur ‚Miss Israel’ gewählt worden war, und an der Wahl zur ‚Miss Universe’ teilgenommen hatte, war sie 2007 zudem im Magazin ‚Maxim’ zu sehen. Das Shooting stand unter dem Motto ‚Women of the Israeli Army’ und war vom ‚Israelischen Ministerium für Tourismus’ in Auftrag gegeben worden. Ihr erstes Engagement als Schauspielerin erhielt Gadot 2007 in der israelischen Serie ‚Bubot’.

- Anzeige -

Zwei Jahre später war sie im Film ‚Fast & Furious – Neues Modell. Originalteile.’, dem vierten Teil der ‚Fast and the Furious’-Reihe, auf der Kinoleinwand zu sehen. Auch in den Fortsetzungen ‚Fast & Furious Five’ von 2011 und ‚Fast & Furious 6’ von 2013 übernahm sie die Rolle der ‚Gisele Yashar’. Dazwischen spielte Gadot auch in Filmen wie ‚Knight and Day’ (2010) mit. Außerdem war die Israelin als Model auf den Covers bekannter Magazine wie ‚FHM’ und ‚Cosmopolitan’ zu sehen.

Marken wie ‚Captain Morgan’ und ‚Gucci’ wählten sie außerdem als Testimonial aus. Im Dezember 2013 wurde bekannt, dass Gadot die Figur der ‚Wonder Woman’ im Film ‚Batman v Superman: Dawn of Justice’ (2016) spielt. Ebenso ist vorgesehen, dass Gadot sowohl in einem Film als Teil der ‚Justice League’ als auch in einer Solo-Verfilmung über ‚Wonder Woman’ mitspielen soll. Um ‚Wonder Woman’ authentisch verkörpern zu können, musste sich die Israelin acht Kilogramm Muskeln antrainieren. Hierfür betätigte sie Kampfsportarten wie Kickboxen und ‚Jiu Jitsu’.

— ANZEIGE —