Gaby Köster: Ich konnte nicht Nein sagen

Gaby Köster
Gaby Köster © Cover Media

Gaby Köster (52) steht bald wieder auf der Bühne.

- Anzeige -

Jetzt schon

Die Komikerin ('7 Tage, 7 Köpfe') wird auch in diesem Jahr wieder in der Weihnachtsshow der Band Brings ('Kölle') in der Kölnarena mitspielen. Bei der dazugehörigen Pressekonferenz war die Blondine, die 2008 nach einem Schlaganfall ins Koma fiel und sich in den vergangenen Jahren wieder zurück ins Leben boxen musste, zu Scherzen aufgelegt. "Ich mache nur noch Sachen, die mir Spaß machen. Früher habe ich nie gesagt: 'Ich bleibe mal zu Hause.' Ich musste lernen, Nein zu sagen", erklärte die ehemalige 'Rita's Welt'-Hauptdarstellerin bei der Pressekonferenz gegenüber 'Bild'.

Immer den Schalk im Nacken, immer einen flotten Spruch auf den Lippen - so kennt und liebt man Gaby, die sich auch nach ihrer Krankheit nicht unterkriegen lässt, obwohl ihr linker Arm immer noch nicht einsatzfähig ist. "Eine Herausforderung ist es, mir Essen zuzubereiten - mit nur einem Arm. Zum Glück schlecken meine fünf Hunde alles, was runterfällt, auf, da brauche ich die Küche nicht zu putzen", lachte die Powerfrau. Weiterhin blicke sie positiv in die Zukunft und hofft, bald wieder die Alte zu sein: "Ich wünsche mir, dass der linke Arm auch mal wieder geht - wenn da mal einer bitte was schrauben könnte."

Gegenüber 'RTL' gab sie sich ebenfalls optimistisch: "Ich hoffe, dass ich zur nächsten Pressekonferenz erst mal mit einem Flickflack rückwärts reinkomme." Etwas anderes, als positiv in die Zukunft zu blicken, kommt für die Frohnatur sowieso nicht infrage. "Ich gehe davon aus, dass sich das bessert, weil wenn ich davon nicht ausgehen würde, könnte ich mich ja gleich im Butterwagen auf den Friedhof setzen und warten, bis ich drankomme."

Die Fans von Gaby Köster können sich auf den 5., 6. und 7. Dezember freuen, wenn sie wieder auf der Bühne in der Kölnarena steht.

Cover Media

— ANZEIGE —