Future: Sein böser Plan

Future: Sein böser Plan
Future und Ciara © Cover Media

Future (31) nutzt Ciara (29), um sich in ein positives Licht zu rücken.

- Anzeige -

Rache an Ciara

Neun Monate waren die beiden verlobt und haben auch ein Kind, Future Zahir Wilburn (14 Monate) zusammen, doch vor fast einem Jahr trennten sie sich. Der Rapper ('Bugatti') redet immer häufiger schlecht über seine Ex und das angeblich nicht nur aus Spaß - es soll Gutes für sein Image tun.

"Es ist ein Teil seines Plans. Als sie sich trennten, hassten ihn alle, weil er sie betrogen hatte. Er stellt sie jetzt als Diva und Bösewicht da, damit er besser davon kommt und alle vergessen, dass er ein Betrüger ist", erzählte ein Insider 'Page Six'.

Während der Musiker mit seinem Rachefeldzug beschäftigt ist, geht das Leben für Ciara weiter als könne ihr Ex ihr nicht den Tag vermiesen: Sie ist frisch verliebt in den Produzenten Russell Wilson. Natürlich ist das dem Rapper ein Dorn im Auge!

"Er will zurückschlagen, weil alle ihre neue Beziehung so toll finden", erklärte die Quelle weiter. "Sie denkt nicht mal an ihren Ex. Sie konzentriert sich auf ihr Kind und ihr Leben als allein erziehende Mutter."

Richtig sauer wurde Future als Fotos erschienen, auf denen Russell mit dem kleinen Future Zahir Wilburn im Kinderwagen spazieren ging. In einem Interview rastete er aus und betonte, dass das gar nicht geht:

"Natürlich will ich nicht, dass ein Anderer meinen Sohn schiebt. Das ist doch wohl die erste Regel. Wäre ich ein Kind und meine Mutter lässt irgendeinen Typen an meinen Kinderwagen, wäre ich da rausgehüpft und hätte ihn verprügelt. Du kennst diesen Typen erst ein paar Monate und lässt ihn an dein Kind ran? Wer macht so was? Keiner!" wütete Future.

Cover Media

— ANZEIGE —