Fürstin Charlène: "Ich denke, es werden Kinder kommen!"

Fürstin Charlène von Monaco
Fürstin Charlène hat erstmals über ihren Babywunsch gesprochen © KCS Presse / Splash News

Zum ersten Mal sprach sie jetzt über ihren Kinderwunsch

Zur Inthronisierung in den Niederlanden kam Fürst Albert von Monaco ohne seine Frau Charlène und heizte damit die Gerüchteküche an. Offiziell hieß es, die 35-Jährige sei zu einer Wohltätigkeitsveranstaltung nach Südafrika gereist. Doch sofort wurde spekuliert, dass es in der Ehe der beiden kriselt oder dass Charlène und Albert vielleicht schon gar kein Paar mehr sind. Andere mutmaßten, Charlène sei schwanger ist und deshalb nicht mit nach Holland gereist.

Jetzt räumte die 35-Jährige in einem Interview mit der der südafrikanischen Zeitung 'Sunday World‘ mit den Gerüchten auf. Albert sei nicht nur die Liebe ihres Lebens, das Paar wünsche sich auch Kinder. Nach der Hochzeit im Sommer 2011 sei Charlene jetzt bereit für Nachwuchs. "Ich wollte die ersten Monate alles regeln und mich ausruhen. Wir hatten eine große Hochzeit. Die Zeit danach war eine große Umstellung. Jetzt bin ich angekommen und ich denke, es werden Kinder kommen!"

Nachdem Prinzessin Victoria von Schweden im Februar 2012 Mutter wurde und auch Herzogin Catherine ihr erstes Kind erwartet, schauen nun alle Augen nach Monaco „Ich glaube, ich habe ein wenig Zeit gebraucht, mich einzugewöhnen und anzupassen. Ich setze mich nicht unter Druck. Es wird einfach passieren. Wenn es passiert, passiert es“, verriet sie im Interview.

Bilderquelle: Splashnews

— ANZEIGE —