Fürst Albert und Charlène von Monaco: So verliebt zeigt sich das Fürstenpaar am Strand

Verliebt auf Korsika: Charlène und Albert kuscheln am Meer
Verliebt auf Korsika: Charlène und Albert kuscheln am Meer.

Das Fürstenpaar aus Monaco zeigt sich verliebt wie lange nicht

Sie scheinen alles um sich herum zu vergessen, sondern nur den Moment zu genießen: Während er seine Frau im Arm hält und etwas zu sagen scheint, schlingt sie die Arme um seinen Hals und hat ein leichtes Lächeln auf den Lippen. Was wie ein ganz normaler Schnappschuss eines verliebten Paares wirkt, ist eine kleine Sensation: Denn bei dem Paar handelt sich es sich um Fürst Albert und Charlène von Monaco.

Während die schwedischen Royals wie Kronprinzessin Victoria und ihr Gatte Prinz Daniel oder Großbritanniens Thronfolger, Prinz William und seine Ehefrau Catherine, gerne auch mal in der Öffentlichkeit ihre Gefühle zeigen, gelten die Monegassen seit jeher als zurückhaltend und reserviert. Bis jetzt! Genau deshalb ist das Bild, das die 'Fondation Princesse Charlène de Monaco' auf Facebook postete, so besonders. Allerdings war das Fürstenpaar nicht nur zum Vergnügen auf der Insel, sondern mit einer ernsten Mission. Für ihre Stiftung brachte die ehemalige Profi-Schwimmerin Kindern das Schwimmen bei. Das soll die Unfälle vorbeugen, die beim Spielen im Wasser passieren können.

Die 37-jährige Charlène war dabei offenbar in Knuddel-Laune. Sie herzte nicht nur ihre Schwimm-Schützlinge am Strand, sondern zeigte auch ganz offen, wie verliebt sie noch immer in ihren 20 Jahre älteren Mann ist. Über so viel Liebe und öffentliche Zuneigung freuen sich auch die royalen Fans: "Sehr schönes Foto" und "Wie verliebt sie sind! Wunderbar", heißt es in den Kommentaren unter dem Bild. Und auch wir finden: Den frisch gebackenen Eltern, die seit dem 10. Dezember 2014 Erbprinz Jacques und Prinzessin Gabriella zu ihrer Familie zählen, steht die öffentliche Liebesbekundung richtig gut.

— ANZEIGE —