Fürs Familienalbum: Prinz Georges erster Tag in der Krippe

Fürs Familienalbum: Prinz Georges erster Tag in der Krippe
Auf ins Leben, George: Herzogin Kate hat ihren Ältesten vor der Kinderkrippe geknipst © instagram.com/kensingtonroyal

War nicht gerade noch die ganze Welt wegen der Geburt des ersten "Royal Baby" von Herzogin Kate (33) und Prinz William (33) in Aufruhr? Knapp zweieinhalb Jahre ist dieser große Tag tatsächlich schon her; am Mittwoch hat Prinz George nun seinen ersten Tag in der Kinderkrippe verbracht. Besonders süß: Die stolze Mama Kate hat den großen Moment selbst fotografiert - und auf Instagram mit der Welt geteilt.

Mama Kate fotografiert

Auf zwei Fotos posiert Klein-George mit Rucksack - ein bisschen skeptisch, aber auch neugierig. Wie man eben schaut, wenn einen die ersten zarten Ausläufer des Ernst des Lebens erreichen. Der Kensington Palace hat auch ein paar Details zu Georges erster Bildungsstätte bekanntgegeben: Der kleine Prinz besucht fortan die Westacre Montessori-Kinderkrippe in Norfolk, gut 15 Kilometer von Williams und Kates Heim Anmer Hall entfernt.

Berichten zufolge nimmt die Einrichtung nur 29 Kinder auf - und ist mit nicht mal 50 Euro Gebühr pro Tag für royale Verhältnisse eher ein Schnäppchen. Auch William und sein Bruder Harry hatten Montessori-Kinderkrippen besucht. Offenbar hat Georges Papa das alternative Bildungskonzept also durchaus gefallen. Eine Sonderbehandlung soll George in der Krippe nicht bekommen. Das hatten die Betreiber bereits in einer Pressemitteilung der Royals klargestellt.

spot on news

— ANZEIGE —