Für diesen Busen zahlt Lothar Matthäus nicht!

Für diesen Busen zahlt Lothar Matthäus nicht!
© Photopunto / Splash News

Streit um Lilianas Brust-Verkleinerung

Das Ehe-Drama zwischen Lothar Matthäus und seiner (Noch-)Frau Liliana geht in die nächste Runde. Aktueller Streitpunkt: Lilianas Brust-Verkleinerung im Mai. Die Rechnung in Höhe von 2.800 Euro will Lothar Matthäus auf keinen Fall zahlen. "Ich sehe nicht ein, wieso ich diese und andere Rechnungen für diverse Schönheitsoperationen übernehmen soll", sagte der Ex-National-Spieler der ’Bild’-Zeitung.

- Anzeige -

Rückblick: Anfang 2008 hatte Liliana sich ihre Oberweite in einer Klinik in Wien vergrößern lassen. Die damals 19-Jährige ließ sich 280 Gramm Silikon pro Brust implantieren. Laut dem Blatt übernahm Lothar Matthäus die Kosten von 4.500 Euro. Gute zwei Jahre später hat Liliana es sich dann offenbar anders überlegt und ließ sich im Mai 60 Gramm Silikon pro Brust wieder entfernen.

"Und ich soll schon wieder dafür bezahlen?", ärgert sich Lothar. Auf keinen Fall – welcher Mann finanziert schon gerne eine Verkleinerung? Vor allem nachdem seine Frau den Rosenkrieg nach der Trennung so richtig anheizt. In Interviews vergießt Liliana bittere Tränen, sagt, dass Lothar sie schlecht behandelt habe und sogar aggressiv geworden sei. Und da soll Lothar jetzt dafür zahlen, dass Liliana sich mehrfach unters Messer gelegt hat?

Angeblich ist die Brust-Verkleinerung nämlich nicht die einzige Beauty-OP seiner Ex, für die noch Rechnungen ausstehen. Neben der Brustverkleinerung gab's angeblich noch eine Fettabsaugung und Lippeninjektionen. "Ich zahle nicht. Ich war schon immer gegen ihre Schönheits-OPs", sagt Lothar Matthäus. Kann man ihm nicht verübeln, oder?

(Bild: Splash)

— ANZEIGE —