Für die Premiere von 'Ich bin dann mal weg' steht Hape Kerkeling noch einmal im Rampenlicht

Hape Kerkeling bei der Film-Premiere von "Ich bin dann mal weg"
Hape Kerkeling war bei der Film-Premiere vom Kinofilm "Ich bin dann mal weg" für jeden Spaß zu haben. © dpa, Jens Kalaene

Hape Kerkeling wie er leibt und lebt

Hape Kerkeling gehörte jahrelang zu Deutschlands bekanntesten Entertainern. Und auch auf sein Buch 'Ich bin dann mal weg', was 2006 den deutschen Markt eroberte, folgte fast durchweg positive Resonanz. In seinem Buch berichtet der 51-Jährige über seine Reise entlang des Jacobswegs. Nun wurde sein Buch verfilmt und soll ab dem 24. Dezember viele deutsche Zuschauer ins Kino locken.

- Anzeige -

Vor einem knappen Jahr hat sich der 51-Jährige dazu entschlossen sich aus dem Rampenlicht zurückzuziehen. Doch bei der Film-Premiere in Berlin, trat Kerkeling doch noch einmal auf den roten Teppich und überzeugte die Papparazzi mit Witz und Charme. Es scheint ihm gut zu gehen. Der Entertainer hat 15 Kilogramm mehr auf den Hüften, raucht nicht mehr und hat sich vom Showbizz verabschiedet.

Hape Kerkeling: Ein Entertainer, der das Showbizz lebte

Er scheint das Rampenlicht nicht mehr zu brauchen. Dennoch erlebte man ihn bei der Film-Premiere von 'Ich bin dann mal weg'- das Werk seines gleichnamigen Bestsellers – sehr ausgelassen und zufrieden: "Ich entspreche nicht mehr den heutigen Regeln. Ich bin nicht mehr sendbar", so Kerkeling lachend im Interview mit RTL. Warum Kerkeling betont, dass er die große Bühne nie wirklich gebraucht habe und warum es für ihn zu viele "Bekloppte" in der Branche gebe, erfahren Sie im Video.

— ANZEIGE —