Fritz Wepper und Susanne Kellermann: Erstes gemeinsames Interview

Fritz Wepper und Susanne Kellermann im gemeinsamen Interview
Fritz Wepper und Susanne Kellermann: "Unsere Liebe hatte keine Chance" © picture alliance / dpa, Felix Hörhager

"Unsere Liebe hatte keine Chance"

In einem ersten gemeinsamen Interview nach ihrer Trennung geben Fritz Wepper und Ex-Freundin Susanne Kellermann jetzt ganz offen zu: „Unsere Liebe hatte keine Chance“. In der Zeitschrift ‚Bunte’ haben sie darüber gesprochen, warum sie sich zum Wohle ihrer gemeinsamen Tochter getrennt haben.

- Anzeige -

Im Jahr 2009 lernten sich der Schauspieler und die 35 Jahre jüngere Susanne Kellermann kennen und lieben, von Anfang an seien sie ein harmonisches Paar gewesen, sagen die beiden. Doch die Liebe währte nicht lange: „Wir haben gemeinsam viel ausgehalten. Jetzt können wir einfach nicht mehr. Unsere Liebe hatte keine Chance“, so Kellermann. Es sei der extreme Druck gewesen, die Spannung von außen sei zu groß gewesen. Auch die Geburt ihrer gemeinsamen Tochter Filippa Anfang 2012 konnte die Beziehung nicht kitten, im Gegenteil - die Trennung sei eine „Vernunftentscheidung zum Wohle unserer Tochter“, sagt Wepper. Als Freunde und Eltern wollen die beiden aber zusammen bleiben.

Fritz Wepper wohnt seit der Trennung wieder bei seiner Ehefrau Angela, mit der er sich auch heute noch gut versteht. „Angela und ich haben kein Problem, gemeinsam am Frühstückstisch zu sitzen.“ Seit 30 Jahren sind die beiden verheiratet, die beiden verbinde eine „große seelische Beziehung. Darauf basiert auch jetzt unser Miteinander. Wir wissen nicht, ob wir auch als Paar wieder zusammenfinden.“

Bilderquelle: dpa

— ANZEIGE —