Fritz Wepper mag seinen frischeren Look

Fritz Wepper mag seinen frischeren Look
Fritz Wepper © Cover Media

Fritz Wepper (73) unterzog sich einem Bio-Lifting. Das kann er jedem "getrost empfehlen". 

- Anzeige -

Bio-Lifting

Der Wunsch nach einem frischeren Look macht offensichtlich auch vor der 'Derrick'-Legende nicht Halt und so legte sich der Schauspieler vor wenigen Tagen bei seinem Freund Prof. Mang in Lindau am Bodensee unters Messer. Die beiden entschieden sich für ein sogenanntes Bio-Lifting, bei dem Fritz Wepper Eigenblut injiziert wurde.

"Das ist kein invasiver Eingriff", versicherte der Filmstar im 'Bild'-Interview. Dabei sei es nur um eine Korrektur der Narben und der Regeneration der Gesichtshaut gegangen. Neben den Injektionen nahm Dr. Mang noch zwei Minischnitte am Ohr zur Korrektur der Wangenfalten vor. Den Eingriff könne Fritz Wepper übrigens jedem "getrost weiterempfehlen", erklärte er hinterher. 

Der Grund für den Eingriff? "[Ich] verdiene mein Geld vor der Kamera und da kann es nicht schaden, etwas frischer auszusehen", gab Fritz an. 

Der Schauspieler steht noch immer regelmäßig für die beiden ARD-Serien 'Mord in bester Gesellschaft' und 'Um Himmels Willen' vor der Kamera. Auch wenn er in seinem Alter noch immer eine gute Figur im Fernsehen macht, hat sich das Zeitempfinden für den Münchner in den letzten Jahren schon sehr verändert. Ein wenig melancholisch erklärte Fritz Wepper dem 'Tagesspiegel' einst zum Älterwerden: "Es gibt ein wunderschönes bayerisches Lied, das heißt 'Geh' weiter, Zeit bleib steh'. Oder eben: 'Wie die Zeit vergeht'. Diese Lieder, wenn man die mit Stöpsel im Ohr hört beim Skifahren, gewinnen schon an Bedeutung."

 

Cover Media

— ANZEIGE —