Friedrich Liechtenstein – ein supergeiles Multitalent

Schauspieler und Musiker Friedrich Lichtenstein
Friedrich Lichtenstein feiert große Erfolge © picture alliance / Eventpress, Eventpress Schulz

Friedrich Lichtenstein und seine erfolgreiche Karriere

In den 1990er-Jahren wirkte Friedrich Liechtenstein bei verschiedenen Theaterinszenierungen mit, unter anderem in den Berliner ‚Sophiensaelen‘, der ‚Volksbühne‘ oder dem ‚Kammertheater Neubrandenburg‘. Hier führte er beispielsweise Regie bei ‚Tanztee für den Frieden‘ mit der österreichischen Schauspielerin Sophie Rois oder bei dem ‚Bietikow Salon‘. Auch beim ‚Carmen Miranda Revue Pavillion‘ im ‚Haus der Berliner Festspiele‘ war Friedrich Liechtenstein für die Regie verantwortlich.

- Anzeige -

Im Jahr 2003 fing er an unter seinem Künstlernamen zu arbeiten. Mit den Elektronik-Produzenten Nicholas Bussmann und Arnold Kasar begann seine Karriere als Elektro-Pop-Musiker und Entertainer. Liechtenstein initiierte auch Kunstprojekte wie zum Beispiel die ‚Sparkling Love Towers World Tour‘ am Fernsehturm in Berlin oder Hörbücher wie ‚Der kleine Mann im Bauch‘. Mit seinen Liveshows tourte er durch ganz Deutschland und sogar in Frankreich hatte er Auftritte. Des Weiteren war er einer von drei Intendanten des ehemaligen ‚Hansa Theaters‘. In der Berliner ‚Pan Am Lounge‘ richtete Liechtenstein eine ‚popup Installation‘ ein und war Moderator beim Bremer Radioprojekt ‚schwankungen.de‘. Im Jahr 2008 führte er durch das Programm der Dokumentarreihe ‚1-2-3-Istanbul‘ auf 3sat.

Aber auch in Spielfilmen wirkte er mit, wie zum Beispiel 2010 in der Verfilmung der Amletus-Sage ‚Elf Onkel‘ von Herbert Fritsch. 2013 war Friedrich Liechtenstein Darsteller und Interpret des Musikvideos ‚Supergeil‘ von ‚Der Tourist‘. Ab Februar 2014 wurde er dann auch einem größerem Publikum bekannt, da der Einzelhandelsverbund ‚EDEKA‘ eine Werbekampagne im Internet mit einer abgewandelten Version des Songs ‚Supergeil‘ startete. In den Videos mimte Liechtenstein den Hauptdarsteller und wurde so zum international gefeierten Internetstar. Im März 2014 veröffentlichte er das zehnminütige Lied ‚Belgique, Belgique‘. Im Sommer des selben Jahres erschien das Album ‚Bad Gastein‘. Es ist ein Konzeptalbum und handelt ausschließlich vom gleichnamigen Kurort in Österreich. Seine Songs schreibt er zusammen mit dem Künstler- und Produzentenduo ‚HEAVYLISTENING‘. Von der Presse erhielt die Platte durchweg positive Kritik.

Im Jahr 2014 bringt er außerdem ein Buch namens ‚SELFIE MAN #DerTagIstDeinFreund‘ im ‚Blumenbar Verlag‘ heraus. Auch als DJ ist Liechtenstein aktiv. Am 13. Juni 2015 sorgte er für die musikalische Untermalung des ‚Deutschen Webvideopreises‘ in Düsseldorf. Im Frühjahr 2015 hat Friedrich Liechtenstein eine Rolle im Film ‚Der Nanny‘ von und mit Matthias Schweighöfer übernommen. Hier mimt er ‚Keiler‘, den besten Freund der gestressten Nanny ‚Rolf‘. Im März 2016 war er außerdem für eine kurze Zeit Senderchef des Fernsehsenders ‚Tele 5‘, da er dort Teil einer Werbekampagne war.

— ANZEIGE —