Friedensbeweis: Rita Ora postet Selfie mit Beyoncé von der Met Gala 2016

Rita Ora: Ein Selfie als Friedensbeweis
Rita Ora und Beyoncé bei der Met Gala 2016 © Snapchat

Rita Ora (25) beweist mit einem Selfie, das sie mit Beyoncé (34) geschossen hat, dass sie nicht 'Becky' ist. Wer ist Becky? Diese Frage beschäftigt die Showbiz-Welt seit dem 23. April. Da erschien mit 'Lemonade' das neueste Album von Queen Bey ('Formation').

- Anzeige -

Rita Ora: Kein Streit mit Beyoncé

Besondere Aufmerksamkeit bekam der Song 'Sorry', in dem sie anscheinend über ihren untreuen Ehemann Jay-Z (46, 'Run This Town') singt, der eine Affäre mit einer Frau, genannt Becky, gehabt haben soll. Ob es in dem Lied tatsächlich um Jay-Z geht, lässt Beyoncé weiter offen, dennoch wurde bereits eifrig spekuliert, wer denn die mysteriöse Geliebte sein könnte. Gemunkelt wurde, Rita Ora ('I Will Never Let You Down') könnte die Frau sein, die diese Gerüchte allerdings sofort auf Twitter dementierte:

"Normalerweise äußere ich mich nicht zu Gossip, aber lasst mich klarstellen: Diese Gerüchte sind falsch. Ich habe nichts als den größten Respekt für Beyoncé - lasst uns 'Lemonade' weiter hören."

Trotzdem: Die Gerüchte waren damit immer noch nicht aus der Welt. Zeit also für einen Beweis, das zwischen den beiden Damen alles bestens ist. "Familie", schrieb Rita auf Snapchat deshalb zu einem Selfie der beiden, das am Montag [2. Mai] bei der Met Gala in New York entstanden ist. Zu dem Promi-Event erschien Beyoncé übrigens ohne Jay-Z. 

Cover Media

— ANZEIGE —