Freunde sorgen sich um George Michael

Freunde sorgen sich um George Michael
George Michael hat sich lange nicht mehr in der Öffentlichkeit gezeigt © ddp images

Was ist nur mit George Michael (51, "Faith") los? Das fragen sich aktuell sogar Freunde des Sängers. Wie die britische Zeitung "The Sun" berichtet, machen sich die Menschen in Michaels Umfeld große Sorgen, seit er die Hochzeit seiner Freundin Geri Halliwell vergangene Woche verpasst hat.

- Anzeige -

Wird er zum Einsiedler?

Doch auch zuvor hatte sich der Sänger kaum noch in der Öffentlichkeit gezeigt. "Wir denken, dass es George ziemlich schlecht geht", erzählte ein Freund des ehemaligen Wham!-Sängers der Zeitung. "Er lebt wie ein Einsiedler." Er sei zu Halliwells Hochzeit eingeladen gewesen, weil sie sich einmal sehr nahe standen. "Aber er traut sich kaum noch, das Haus zu verlassen und es scheint, als habe er sein ganzes Selbstbewusstsein verloren - vielleicht, weil er etwas zugenommen hat."


Dem Blatt zufolge wurde Michael zuletzt öffentlich gesehen, als er vor rund einem Jahr in ein Londoner Krankenhaus eingeliefert wurde - die Gründe hierfür sind bislang nicht öffentlich gemacht worden. Eine Sprecherin des Sängers wollte auf Anfrage der "Sun" die Sorgen seines Umfeldes nicht bestätigen: "Nach dem Erfolg des Albums 'Symphonica' hat er beschlossen, sich eine Auszeit zu nehmen, und er arbeitet gerade an neuen Projekten."

— ANZEIGE —