Fred Thompson erlag seinem Krebsleiden

Fred Thompson erlag seinem Krebsleiden
Fred Thompson © Cover Media

Fred Thompson (†73) starb "friedlich und umgeben von seiner Familie".

- Anzeige -

'Law & Order'-Star ist tot

Hierzulande liebten wir den charismatischen Künstler für seine Auftritte als republikanischer Bezirksstaatsanwalt Arthur Branch in 'Law & Order', die Amerikaner kannten den Star außerdem als engagierten Politiker, der sich 2007 sogar um das Amt des Präsidenten bewarb. Nun ist Fred Thompson gestorben: Am Sonntag [1. November] erlag er in Nashville, Tennessee einem bösartigen Lymphom.

Seine Familie veröffentlichte sein Statement, in dem es hieß: "Schweren Herzens und in tiefer Trauer teilen wir mit, dass unser Bruder, Vater und Großvater friedlich in Nashville gestorben ist, umgeben von seiner Familie. [...] Fred glaubte daran, dass unsere Nation von der harten Arbeit, dem Glauben und der Ehrlichkeit ihrer Menschen geformt würde. Er glaubte daran, dass Amerika jedem Jungen oder Mädchen die Chance geben würde, Erfolg im Leben zu haben. Amerika hat einen Diener verloren, Tennessee einen Sohn und unsere Familie ihren Fels in der Brandung."

Fred Thompson begann seine Karriere als Anwalt und arbeitete sowohl in Nashville wie auch in Washington, D.C.. Durch seine Rolle in 'Law & Order', die er von 2002 bis 2007 spielte, wurde er zum Publikumsliebling. Auch in 'Law & Order: Special Victims Unit' war er von 2003 bis 2006 immer mal wieder zu sehen. Er legte außerdem zahlreiche Gastauftritte in anderen Serien hin, darunter 'Roseanne', 'Matlock' und 'The Good Wife'.

Fred Thompson hinterlässt fünf Kinder: Mit seiner erster Frau Sarah hatte er drei, mit seiner zweiten Frau Jeri noch einmal zwei.

Cover Media

— ANZEIGE —