Franziska Knuppe über Yfke Sturm: "Das war schon ein großer Schock"

Franziska Knuppe über Yfke Sturm und Schicksalsschläge
Franziska Knuppe stand bereits mit Yfke Sturm auf einem Laufsteg © picture alliance / Geisler-Fotop, Marcus Golejewski/Geisler-Fotopr

Franziska Knuppe: "Die Familie stützt mich"

Dass das Alter nicht immer ein Nachteil sein muss, beweist Topmodel Franziska Knuppe. Erst vor Kurzem stand sie an der Seite von Mittzwanziger-Models für den Lambertz-Kalender vor der Kamera, danach rockte sie das neue ‘Boss Hoss‘-Video.

- Anzeige -

“Eigentlich sagen ja alle immer, ab 40 ist‘s ja schon vorbei. Aber ich habe das Gefühl, jetzt geht‘s erst richtig los“, sagt sie im Gespräch mit RTL. Doch nicht nur wegen ihrer jüngsten Jobs, ist Franziska eine echte Spätstarterin im Model-Business. Bei einem ihrer ersten Modelwettbewerbe im Jahr 1997 ist sie bereits 23.

Gewonnen hat den Wettbewerb damals ihre 15-jährige Kollegin Yfke Sturm. Das niederländische Topmodel erholt sich derzeit von einem schweren Surfunfall, lag zwischenzeitlich sogar im Koma. “Als ich das gehört habe, war ich sehr schockiert. Ich habe erst vor sechs Wochen auf Instagram gesehen, dass sie gerade Mutter geworden ist.“

Auch Franziska selbst hat schon einige Schicksalsschläge hinter sich. Am 7. Dezember 2011 - ausgerechnet an ihrem eigenen Geburtstag - verliert ihr Vater den Kampf gegen den Krebs. Kurz davor starb ihre Schwiegermutter.

In schweren Zeiten hat ihr vor allem ihre eigene kleine Familie geholfen. Seit 1999 ist sie mit Unternehmer Christian Möstl verheiratet, 2007 kommt Tochter Mathilda auf die Welt. "Die Familie stützt mich immer, sie gibt mir halt. Und auf der anderen Seite hilft aber auch die Arbeit.“ Und da ist sie gefragter denn je.

— ANZEIGE —