Franka Potente: TV-Comeback in Deutschland

Franka Potente: TV-Comeback in Deutschland
Franka Potente stand mal wieder für eine deutsche TV-Produktion vor der Kamera © Jordan Strauss/Invision/AP

Mit dem Film "Lola rennt" gelang Franka Potente im Jahr 1998 der Durchbruch. Es folgten weitere Hits wie die Tragikomödie "Bin ich schön?" oder der Medizin-Thriller "Anatomie". Doch dann führte sie ihr Weg immer häufiger nach Hollywood. Sie spielte an der Seite von Johnny Depp in "Blow" oder neben Matt Damon in "Die Bourne Identität". Außerdem war sie in den USA in Serien wie "The Shield", "Dr. House" oder "Psych" zu sehen. In Deutschland hat sie sich hingegen seit Jahren rargemacht. Doch das wird sich nun laut "Bild"-Zeitung ändern. Wie das Blatt erfahren haben will, drehte die gebürtige Münsteranerin seit Mai unter strenger Geheimhaltung zwei Folgen einer neuen ARD-Reihe.

- Anzeige -

In einer ARD-Krimireihe

Dabei soll es sich um die zweiteilige Kriminalfilm-Reihe "Solveig Karlsdottir" handeln, in der Potente die gleichnamige isländische Autorin spielt, die zurück in ihrer Heimat in einen Mord verwickelt wird. Die Dreharbeiten dazu hätten in und um Reykjavik stattgefunden und seien am Montag beendet worden, heißt es. "Franka Potente war von Anfang an unsere Traumbesetzung", so Sascha Schwingel von der ARD Degeto gegenüber "Bild". In einer weiteren Hauptrolle wird übrigens Felix Klare zu sehen sein. Der Stuttgarter "Tatort"-Kommissar zeigte sich im Gespräch mit "Bild" begeistert vom Dreh in Island: "Ich war vorher noch nie in diesem herrlichen Land und kann es jedem wärmstens empfehlen."

Fans von Potente müssen sich jedoch noch ein wenig gedulden, bis sie die Schauspielerin endlich wieder in einer deutschen Produktion sehen können. "Solveig Karlsdottir" wird erst im Frühjahr 2016 im Ersten ausgestrahlt.

spot on news

— ANZEIGE —