Frank Rosin: Ich bin nicht fies

Frank Rosin
Frank Rosin © Cover Media

Frank Rosin (47) heizt den Berühmtheiten bei 'Hell's Kitchen' ein, empfindet sich dabei aber nicht als bösartig.

- Anzeige -

Frank Rosin: Ich bin nicht fies

"Ich bin nicht fies!" beteuerte der Starkoch gegenüber 'Bild', als er darauf angesprochen wurde, dass er manchmal recht hart mit den Stars ins Gericht geht. "Ich beleidige niemanden persönlich, sondern übe nur Kritik, wenn es um die Sache geht. Im Fall von 'Hell's Kitchen' geht es darum, ein Restaurant mit 60 Gästen zu bekochen, und zwar auf hohem Niveau. Das wussten alle, die sich darauf eingelassen haben, von Anfang an. Außerdem bin ich zwar sehr direkt, aber ich nehme die Leute dann ja auch an die Hand und zeige ihnen, wie sie es schaffen können."

Als Kind des Ruhrpotts sei die derbe Sprache einfach unvermeidbar, er hege aber Respekt vor seinen prominenten Lehrlingen, wie sie sich ins Zeug legen - besonders diejenigen, die als Vegetarier Blutwurst produzieren oder einem Kaninchen das Fell abziehen müssen: "Hut ab vor dem Mut und dass sie über ihren Schatten gesprungen sind", lobte Frank Rosin.

Eine, die sich von dem Küchenmeister, den sie Rosinikuss nennt, nicht ins Bockshorn jagen lässt, ist Rapperin Lady Bitch Ray (33, 'Du bist krank'). Sie hat durch ihn einen besonderen Ansporn bekommen, wie sie 'n24.de' berichtete: "Frank Rosinikuss hat mir im 'Hell's Kitchen'-Haus erzählt, dass er in seinem eigenen Restaurant Frauen nur für den Servicebereich einstellt - für die Küche seien sie nicht geeignet, weil sie dem Druck und dem Stress in einer Großküche nicht gewachsen seien. Das hat mich provoziert! Ich will ihm zeigen, dass coole Bit***s auch eine Großküche wuppen können - und das ohne rumzuheulen und zu jammern."

Mal sehen, ob die Hip-Hopperin Frank Rosin am Ende überzeugen kann.

Cover Media

— ANZEIGE —