Francis Fulton-Smith: "Hier können wir ungestört drehen"

Francis Fulton-Smith: "Hier können wir ungestört drehen"
Francis Fulton-Smith © Cover Media

Francis Fulton-Smith (50) kann sich in einer riesigen Gemeinschaftspraxis bei den Dreharbeiten von 'Dr. Kleist' austoben. 

- Anzeige -

Neue Kulisse für 'Dr. Kleist'

Am 20. September kehrt die beliebte ARD-Serie zurück auf die Bildschirme. Ein besonderes Highlight der sechsten Staffel ist die neue, große Gemeinschaftspraxis, in der Dr. Kleist (alias Francis Fulton-Smith) gemeinsam mit seinem Sohn Piwi (Meo Wulf, 24) und Tochter Lisa (Marie Seiser, 30) praktiziert. Ganze 300 Quadratmeter umfasst die Praxis, die die Handwerker zwei Monate lang im Eisenacher Stadtteil Stregda nachgebaut haben.

"In der alten Praxis am Markt mussten wir viel Rücksicht auf die Mieter nehmen. Hier können wir nahezu ungestört drehen", erklärte Francis im 'Bild'-Interview begeistert von der neuen Kulisse. 

Die Dreharbeiten der sechsten Staffel finden noch bis zum 1. August vor Ort statt und auch in der darauffolgenden Drehpause bleibt die Kulisse der TV-Praxis so stehen. "Wir sind zuversichtlich, 2017 wieder in Eisenach zu drehen. Bisher wollte der Zuschauer Familie Dr. Kleist immer wiedersehen", so Produzentin Winka Wulff. 

Mit einigen Veränderungen müssen sich die Zuschauer in der sechsten Staffel aber anfreunden: Der neue Stammplatz für 'Dr. Kleist' ist jetzt das Vorabendprogramm, nicht mehr die Prime Time um 20:15 Uhr. Immer dienstags um 18.50 Uhr werden die diesmal 16 Folgen ausgestrahlt. Die Verlegung des Sendeplatzes sieht der Serienstar selbst allerdings kritisch. "Man kann nur hoffen, dass die Zuschauer in den Vorabend mitgehen", sagte Francis Fulton-Smith zu 'DWDL.de', als die Pläne der ARD bekanntgegeben worden waren. 'Familie Dr. Kleist' konnte in der Vergangenheit im Schnitt mehr als fünf Millionen Zuschauer vor den Bildschirmen versammeln.

Cover Media

— ANZEIGE —