Francis Ford Coppola gewährt Einblick in den Schaffensprozess

Francis Ford Coppola gewährt Einblick in den Schaffensprozess
Francis Ford Coppola © Cover Media

Francis Ford Coppola (77) will sein Notizbuch veröffentlichen, das er bei den Dreharbeiten zu 'Der Pate' führte.

- Anzeige -

'Der Pate'-Notizbuch

Der Regisseur brachte einst den Klassiker mit Marlon Brando (†80) und Al Pacino (76) in den Hauptrollen auf die Leinwand und wurde damit zu einem der bedeutendsten Filmemacher Hollywoods. Die Trilogie heimste insgesamt neun Oscars ein und zählt für viele noch immer zu den besten Filmen aller Zeiten. Als er die Saga drehte, schrieb Francis Ford Coppola seine Gedanken in einem Notizbuch nieder, eine Kopie davon soll nun als 720-seitiges Buch veröffentlicht werden. Damit gewährt die Hollywoodlegende einen Einblick in seinen kreativen Prozess.

"Dieses Notizbuch war mein privates Referenzwerk beim Film 'Der Pate'. Nach vielen Jahren freue ich mich jetzt, es mit denen, die daran interessiert sein könnten, zu teilen", so Coppola in einem Statement. "Es ist der Schlüssel zum Verständnis, was in den Dreh der Verfilmung von Mario Puzos Roman einfloss."

Das Notizbuch zu 'Der Pate' wird im November in zwei verschiedenen Versionen erscheinen. Die Normalausgabe wird umgerechnet 45 Euro kosten, während eine limitierte, von Coppola unterschriebene Version für 225 Euro in den Handel kommen soll.

Nach 'Der Pate' brachte Francis Ford Coppola Filme wie 'Apocalypse Now', 'Bram Stockers Dracula' und 'Der Regenmacher' auf die Leinwand.

Cover Media

— ANZEIGE —