Fran Drescher: Ulknudel mit Tiefgang

Fran Drescher und ihr Privatleben
Die Biografie von Fran Drescher © picture alliance / AP Images, Amber De Vos

Von Queens nach Hollywood

Das Leben der Fran Drescher ist dem Leben ihrer Kultfigur Nanny Fine gar nicht so unähnlich. Beide stammen aus dem New Yorker Stadtteil Queens, beide kommen aus jüdischen Familien und sind gelernte Kosmetikerinnen, die aber etwas ganz anderes machen. Unterschied: Fran wollte von Anfang an Schauspielerin werden.

- Anzeige -

Fran Drescher wurde am 30. September 1957 in New York geboren und wuchs mit einer Schwester in Queens auf. Ihre Mutter arbeitete mit Brautmoden, ihr Vater war Systemanalytiker. Die Familie stammt aus Rumänien. Fran war erst 15 Jahre alt, als sie Peter Marc Jacobsen kennen und lieben lernte. Die beiden wurden zu einem unzertrennlichen Paar. Beide wollten sofort nach der Schule ins Filmgeschäft, sie studierte deshalb Schauspielerei, er wollte Produzent werden. Zur Sicherheit ließ sich Fran zeitgleich zur Kosmetikerin ausbilden. Einige Jahre hielten sie sich damit und mit anderen kleinen Jobs über Wasser, aber dann kamen die ersten Rollenangebote und das Paar zog nach L.A.

Sie erlebten eine glückliche Zeit mit ersten kleinen Hollywood-Erfolgen. Aber dann kam der schreckliche 5. Januar 1985. Einbrecher drangen in ihre Wohnung ein und während ein Einbrecher Peter Marc Jacobsen mit einer Pistole bedrohte, vergewaltigte der andere Fran vor Peters Augen. Beide waren anschließend stark von diesem Erlebnis geprägt. Es kam zu einer langen Arbeitspause, aber nach einer Therapie machten sie dort weiter, wo sie aufgehört hatten: Beim Traum von der großen Hollywood-Karriere.

Und diese kam mit ihrer gemeinsamen Sitcom ‘Die Nanny’. Privat endete jedoch ihr Glück. Peter Marc Jacobsen gestand sich und seiner Frau ein, homosexuell zu sein. 1996 trennte sich das Paar nach 23 Jahren. Kurz darauf bekannte sich Peter dann auch öffentlich zu seiner Homosexualität. Peter und Fran blieben jedoch gute Freunde. Gesundheitlich hatte Fran seit Beginn der 80er-Jahre Probleme. Damals mussten Tumore in der Brust entfernt werden. Ende der 90er-Jahre erkrankte sie erneut, im Juni 2000 stellten die Ärzte schließlich Gebärmutterkrebs fest. Nach der Operation erholte sie sich sehr schnell, sodass eine Chemotherapie nicht mehr nötig war.

Auch privat kam das Glück zu Fran zurück. Eine Beziehung hielt zwar nur vier Jahre, aber dann verliebte sie sich in den US-Inder Shiva Ayyadurai, einem hoch angesehenen Wissenschaftler und Unternehmer. 2014 heiratete das Paar.

— ANZEIGE —