Fran Drescher: Die ganz besondere Stimme

Fran Drescher und ihre Erfolge als Schauspielerin
Die Karriere von Fran Drescher © picture alliance / AP Images, John Salangsang

Über die Karriere der Schauspielerin

In Deutschland kennen die meisten Fran Dreschers ‘Nanny’ nur mit synchronisierter Stimme (Susanna Bonaséwicz), aber ihre richtige Stimme ist geprägt vom durchdringenden Queens-Slang. In ihrer Anfangszeit als Schauspielerin war sie gerade mit ihrer Stimme öfters angeeckt, als ‘Nanny’ verstärkte sie diesen Schwachpunkt und brachte damit alle zum Lachen. Sie machte aus der Not eine Tugend.

- Anzeige -

‘Die Nanny’ wurde zwischen 1994 und 1999 produziert, Fran Drescher spielte nicht nur die Hauptrolle, sie war auch Autorin und Mit-Produzentin. Die Serie wurde in 90 Ländern ausgestrahlt und erst nach 146 Folgen eingestellt.

Vor der ‘Nanny’ hatte sie als Jugendliche an Schönheitswettbewerben teilgenommen, später dann unter anderem in ‘Saturday Night Fever’ und mehreren anderen Filmen mitgespielt. Nach der ‘Nanny’ versuchte sie sich mit anderen Sitcoms und Shows, jedoch ohne Erfolg. Erst seit sie gemeinsam mit ihrem Ex-Mann Peter Marc Jacobsen die Sitcom ‘Happily Divorced’ für den TV-Sender TV Land produziert, ist sie auch im TV-Geschäft wieder ganz oben. Sie spielt eine Frau, deren Mann schwul ist.

Trotz Scheidung leben die beiden aus Geldgründen weiterhin zusammen.

Fran Drescher hat die großen Traumata ihres Lebens – den Überfall und die Krebserkrankung – in mehreren Büchern verarbeitet. Vor allem ihr Krebsbuch ‘Cancer Schmancer’ wurde ein Erfolg. 2007 gründete sie die Organisation ‘Cancer Schmancer Movement’, die sich für die Früherkennung von Krebs bei Frauen einsetzt. Außerdem ist sie politisch sehr aktiv, sie unterstützt Hillary Clinton und ist durchaus auch selbst an einer politischen Karriere interessiert.

— ANZEIGE —