Hollywood Blog by Jessica Mazur

Formel 1-Blog: Mit den Rennfahrern auf Du und Du

Formel 1-Blog: Mit den Rennfahrern auf Du und Du
Formel 1-Blog: Mit den Rennfahrern auf Du und Du

von Jessica Mazur

Heute hieß es früh aufstehen, denn es stand viel auf dem Programm. Es ging wieder zur Rennstrecke und wir durften uns das Qualifying aus nächster Nähe anschauen. Im Fernsehen kann man es ja schon erahnen - doch wenn man direkt daneben steht, sind die Formel 1-Autos unglaublich laut. 

- Anzeige -

Unser erster Stopp war in der Garage von Red Bull Racing, da wurden die Boliden von Marc Webber und David Coulthard vorbereitet. Doch nicht nur die Techniker waren da, sondern auch David und Marc selbst. Zwar waren die beiden sehr konzentriert, hatten aber trotzdem Zeit, uns freundlich zu begrüßen. Auf dem Weg zurück in die Red Bull Energy Station haben wir uns die Bobby-Cars von RPR1 geschnappt und ein kleines spontanes Rennen veranstaltet. Das hat zwar Spaß gemacht - allerdings war es echt schwierig, mit den hohen Schuhen ordentlich Gas zu geben.

Natürlich waren viele bekannte Gesichter in der Boxengasse unterwegs, wir konnten ein paar Schnappschüsse machen. Ich hab den anderen Unas dann auch mal den Vortritt gelassen und selber fotografiert. Zum Beispiel Niki Lauda, der aber von Menschenmassen umgeben war und zudem ein Interview für die RTL-Übertragung geführt hat. Womanizer Flavio Briatore aber war so nett, mit Verena ein Foto zu machen. Um dann doch noch das Gefühl zu haben, den Formel 1-Stars ganz nah zu sein, schnappten wir uns kurzerhand zwei lebensgroße Pappfiguren von Lewis Hamilton und Robert Kubica - als Erinnerung sozusagen. Wobei ich Lewis Hamilton ja auch gerne noch mal live treffen würde... aber morgen ist ja auch noch ein Tag!

So, jetzt müssen wir kurz Energie tanken und dann gehts zur Beach Party inklusive Wake-Boarden - davon erzähle ich euch dann morgen.