‚Foo Fighters‘: Bye, bye Grunge – Welcome Rock'n'Roll

Die amerikanische Band 'Foo Fighters'
Die 'Foo Fighters' mit Dave Grohl © picture alliance / dpa, Paul Buck

‚Foo Fighters‘: Eine Band im stetigen Wandel

Im Gründungsjahr der ‚Foo Fighters‘ 1995 setzte wohl niemand darauf, dass diese Band einmal von Erfolg zu Erfolg hetzen und auch nach über 20 Jahren noch immer in den Charts auftauchen würde. Wahrscheinlich glaubte nicht einmal der Gründer Dave Grohl selbst daran. Waren doch die ‚Foo Fighters‘ anfänglich eher als therapeutische Maßnahme gedacht.

- Anzeige -

Nach dem tragischen Selbstmord des Grunge-Sängers Kurt Cobain am 5. April 1994 und der Auflösung der Kult-Band ‚Nirvana‘ schien es, als verlor auch Dave Grohl den Boden unter den Füßen. Sein Therapeut riet ihm aber, unbedingt mit der Musik weiterzumachen. Er hatte sich bereits zu Zeiten von ‚Nirvana‘ als Songwriter versucht, allerdings schaffte es nur das Lied ‚Marigold‘ ins Repertoire der Band. Nun kam seine Chance und er spielte ein Album ein, auf dem er fast alle Instrumente selbst bediente. Der Begriff ‚Foo Fighter‘ stammt ursprünglich aus dem Militärwesen und benennt unbekannte Lichterscheinungen am Himmel, wie sie die Alliierten während des Zweiten Weltkrieges beschrieben.

Um mit dem Album auf Tournee zu gehen, brauchte Grohl weitere Musiker. So entstand die Anfangsformation mit Pet Smear (Gitarre), mit dem er bereits bei ‚Nirvana‘ gespielt hatte, Nate Mendel (Bassist) und William Goldsmith (Schlagzeug), beide von ‚Sunny-Day-Real-Estate‘. Diesen neuen ‚Foo Fighters‘ war anfänglich kein großer Erfolg beschert – zu frisch war noch die Erinnerung an Curt Cobain und ‚Nirvana‘. Als ernst zu nehmende Rock-Band erkannten Kritiker die ‚Foo Fighters‘ mit dem Album ‚The Colour And The Shape‘ von 1997. Aufgrund aufkommender Unstimmigkeiten wechselten die Bandmitglieder in den Folgejahren häufig. Dave Grohl entwickelte sich zu einem Workaholic und tauchte immer wieder auch bei anderen Bands auf, darunter ‚Queens Of The Stone Age‘, ‚Tenecious D.‘ oder den ‚Bangles‘.

Im Jahr 2014 erschien das achte Studioalbum ‚Sonic Highways‘. Ab 2011 bestand die Bandbesetzung aus Dave Grohl (Gesang, Rhythmusgitarre, Keyboard), Pat Smear (Gitarre), Nate Mendel (E-Bass), Taylor Hawkins (Schlagzeug, Percussion) und Chris Shiflett (Gitarre).

— ANZEIGE —