Florian und Jens packen im Dschungelcamp aus: "Warum machen die das?"

Florian und Jens packen im Dschungelcamp aus: "Warum machen die das?"
Am Lagerfeuer kommen Jens Büchner (r.) und Florian Wess auf die schwärzesten Zeiten ihres Lebens zu sprechen. © RTL, SpotOn

Zuschauer sind verwundert

Gerade mal Tag 2 im Dschungelcamp - und die Zuschauer haben über einige der Promis, die sich dieses Jahr in Australien ums Lagerfeuer scharen, schon einiges erfahren. Markus Majowski hatte zu Beginn erzählt, dass er trockener Alkoholiker ist. Am folgenden Tag sprachen Florian Wess und Jens Büchner über ihre schwärzesten Stunden. Florian Wess sagte, er sei eine Zeit lang "ein richtiges Drecksschwein" gewesen.

"Da hab' ich angefangen, da was getrunken, da mal einen Joint geraucht. Dann habe ich angefangen täglich Speed zu ziehen. Synthetische Drogen. Jeden Tag", erinnert er sich. Er sei eine Art Junkie gewesen und habe mit Lügen seiner Mutter das Geld aus der Tasche gezogen. Die habe ihn dann in eine Suchtkrankenklinik gebracht. "Das hat zwei Jahre gedauert, bis ich ganz gesund war."

"Malle-Jens" sprach über die Zeit nach seiner ersten Scheidung. Er sei damals "total fertig" gewesen und habe zu Alkohol und Tabletten gegriffen. Eine ehemalige Mitarbeiterin habe ihn dann am Boden gefunden und er sei auf die Intensivstation gebracht worden.

Das sagen die Fans

Dass die beiden so offen über ihre Vergangenheit sprechen, ist natürlich auch in den sozialen Netzwerken ein Thema. Auf Facebook wundert sich beispielsweise eine Userin über das Dschungelcamp-Geschehen: "Bisher ist irgendwie verkehrte Welt. Da haben alle große Storys von Gina-Lisa erwartet und stattdessen kommen x andere und beichten erstmal eine Runde am Lagerfeuer. (...)" Es sollte einem "echt zu denken geben", meint sie weiter, "wenn (bisher zumindest) Gina-Lisa eine der normalsten und ruhigsten ist".

Andere vermuten, dass das Gespräch zwischen Jens und Florian "vorgegeben" oder "gefaked" war, denn: "Kein normaler Mensch erzählt solche Dinge einem Fremden vor der Kamera." Wieder andere finden geschmacklos, wie sich die Moderatoren über "die Schicksale der Camper lustig machen". Da das Dschungelcamp gerade erst angefangen hat, werden Zuschauer und Moderatoren sicher noch genug Zeit haben, weitere Beichten der Promis zu kommentieren.

Alle Infos zu "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" im Special bei RTL.de

spot on news