Florentine Lahme wäre gerne dicker

Florentine Lahme wäre gerne dicker
Florentine Lahme © Cover Media

Florentine Lahme (40) ist mit ihrem Gewicht nicht ganz zufrieden. Ganz im Gegenteil zu vielen anderen Frauen will die Schauspielerin ('Geliebte Schwestern') aber nicht zu- sondern abnehmen. "Ich würde gern mehr Gewicht haben. Zehn Kilo wären super", verriet sie im Interview mit dem Magazin 'Closer'. Einfach mehr zu essen hilft aber nicht, denn egal, wie viel sie isst, sie nimmt einfach nicht zu - mit unangenehmen Folgen. "Mir tut beim Sitzen auch immer der Po weh", klagte die Filmschönheit.

- Anzeige -

"Zehn Kilo wären super"

Schön zu sein, ist in der Branche allerdings nicht immer einfach, vor allem hinsichtlich der Kolleginnen, die sie oftmals als Konkurrenz wahrnehmen. "Da habe ich ältere Kolleginnen nie verstanden, die so biestig auf mich waren. Ich freue mich heute über junge, hübsche Kolleginnen", beteuerte Florentine gegenüber der 'B.Z.'. Einfach hat sie es als Schauspielerin generell nicht, und das, obwohl sie sowohl in Deutschland als auch in den USA vor der Kamera steht. Die angebotenen Rollen seien in Amerika interessanter und vor allem auch besser bezahlt. "Ja, ich habe in Deutschland weniger Angebote als früher und kann auch einfach nicht für dieses Geld arbeiten, weil es sich nun mal nicht rentiert. Auch ich muss pünktlich meine Miete und die Nebenkosten zahlen! Die Rollen für 40-Jährige sind auch geschrumpft. Außerdem weiß ich jetzt, dass es auch hierzulande eine Besetzungscouch gibt. Und ich mache kein Botox, brauche ja mein Gesicht zum Drehen!"

Erst am Sonntag [26. April] war Florentine Lahme im ZDF-Film 'Ein Sommer in Griechenland' zu sehen und lockte damit 4,68 Millionen Zuschauer vor die Bildschirme.

Cover Media

— ANZEIGE —