Florence Welch will sich besser verstehen

Florence Welch will sich besser verstehen
Florence Welch © Cover Media

Florence Welch (29) merkte erst nach genauem Hinhören, dass es bei ihrem neuen Album nicht um eine Beziehung geht.

- Anzeige -

Mit Hilfe ihres Albums

Ihre neue Platte 'How Big, How Blue, How Beautiful' schrieb die Sängerin von Florence + the Machine ('What Kind of Man') während einer besonders harten Zeit: Sie hatte sich gerade von jemandem getrennt und kämpfte mit einem Alkoholproblem.

Doch nun weiß sie, dass etwas noch viel Persönlicheres sie beim Schreiben beeinflusste.

"Ich hatte erst gedacht, es geht um eine Beziehung", gab sie im Interview mit dem Magazin 'Q' zu. "Doch als ich richtig hinhörte, merkte ich, dass es eigentlich um die Beziehung zu mir selbst geht. Obwohl es um Liebe und Verlust geht, dreht sich alles darum, dass ich mich selbst besser verstehen wollte."

Jetzt geht es ihr zum Glück viel besser und Florence kann das Leben wieder genießen. Doch leider fiel sie beim diesjährigen Coachella-Festival von der Bühne und musste sich erstmal wieder ausruhen.

"Als ich mir den Fuß brach, war ich besonders verletzlich. Mir wurde regelrecht vorgesetzt, dass ich mich beruhigen muss. Ich habe schon viel daraus gelernt," erklärte Florence Welch.

"Der gebrochene Fuß hat mich geerdet, ich musste mich sammeln. Ich hatte es schon mal mit dem Meditieren versucht, aber bei dem Fuß passierte etwas Ähnliches."

Cover Media

— ANZEIGE —