Florence and the Machine ersetzen die Foo Fighters

Florence and the Machine ersetzen die Foo Fighters
Florence Welch © Cover Media

Florence Welch (28) und ihre Band springen für die Foo Fighters beim Glastonbury Festival ein.

- Anzeige -

Gute Nachricht für Glastonbury-Besucher

Gestern [16. Juni] kam die traurige Nachricht, dass der Auftritt der Rockband ('Something From Nothing') am 26. Juni beim diesjährigen Musikevent ausfallen muss, da Frontmann Dave Grohl (46) sich den Knöchel gebrochen hat. Auch ihre restlichen Tourdaten wurden zur Enttäuschung der Fans abgesagt.

Emily Eavis, die zusammen mit ihrem Vater Michael das englische Festival veranstaltet, gab jetzt preis, dass die Band Florence and the Machine ('Shake It Out') die Show rettet.

"Als wir hörten, dass die Foo Fighters leider nicht dabei sein können, gab es nur eine Person, die wir anrufen wollten, und das war Florence", verriet Emily laut der 'BBC'.

Eigentlich sollten Florence und ihre Band vor den Foo Fighters auftreten und das Publikum schonmal in Stimmung bringen, nun werden sie zum Headliner des Abends.

Bei seinen enttäuschten Fans entschuldigte sich Dave Grohl über die gecancelten Shows: "Es tut mir wirklich so leid, Leute. Ihr wisst, dass ich das hasse, aber ich befürchte, dass es für mich körperlich im Moment einfach nicht möglich ist."

Zu der Verletzung kam es am 12. Juni im Ullevi Stadion in Gothenburg, Schweden, als Dave Grohl beim Konzert der Foo Fighters von der Bühne fiel.

Cover Media

— ANZEIGE —