Finale der zehnten Staffel bei 'Grey's Anatomy': So verabschiedet sich Sandra Oh alias Dr. Cristina Yang aus der Serie

Sandra Oh spielte Dr. Cristina Yang
So verlässt Dr. Yang die Serie © picture alliance / Mary Evans Pi

Jetzt ist es raus: So emotional verlässt Sandra Oh 'Grey's Anatomy'

Emotional, überraschend, unverhofft? Wie das Finale der zehnten Staffel von 'Grey's Anatomy' und der damit verbundene Ausstieg von Dr. Yang sein würde, darüber hat man in den vergangenen Wochen viel spekuliert - schließlich hat der Vorschauclip bei den Fans nur ratlose Gesichter hinterlassen.

- Anzeige -

Doch jetzt ist es raus: In den USA wurde die 22. Folge der Arztserie ausgestrahlt - und es hat nicht nur einen tränenreichen Ausstieg, sondern auch eine überraschende Wendung gegeben. Achtung! Wer nicht wissen möchte, wie es bei den jungen Ärzten weitergeht, der sollte jetzt besser nicht weiterlesen.

++ Achtung, Spoiler! ++ Achtung, Spoiler! ++

Hatten wir zunächst noch gehofft, die Rückkehr von Dr. Preston Burke könne ein Happy End zwischen Burke und Cristina Yang bedeuten, mussten wir uns schnell damit zufrieden geben, dass der bereits im Vorfeld bekannte Satz "Alles, was du tun musst, ist ja zu sagen!" ganz andere Gründe hat. In der letzten Folge, die den Titel 'Fear of the Unknown' trägt, nimmt Cristina ein neues Jobangebot an - und zwar die Stelle ihres Ex-Freundes als Direktorin der Herzchirurgie in einem Züricher Krankenhaus.

Die Schauspieler von 'Grey's Anatomy'
Weiter geht es in Staffel 11 ohne Dr. Cristina Yang © ABC via Getty Images, Bob D'Amico

Das Ende von Dr. Yang betrauerten nicht nur Fans. Auch Sandra Oh fiel der Abschied von dem 'Grey's Anatomy'-Team schwer. Im Interview mit 'The Hollywood Reporter' verriet die 42-Jährige jetzt: "Ich war total traurig, aber nicht völlig aufgelöst. Es war eigentlich kein Moment der Trauer, sondern der Bewegtheit." Vor allem die letzte Szene mit Serienfreundin Meredith (Ellen Pompeo) soll es in sich gehabt haben. "Es war sehr emotional. Wir haben uns umarmt und es war, als wären wir eine Person", erzählte Oh weiter.

Das Staffelfinale hält für die Fans übrigens noch eine weitere Überraschung bereit: Meredith bekommt unverhofften Familienzuwachs. So entpuppt sich die neue Ärztin Margaret Pierce (Kelly McCreary), wie der Zuschauer in den letzten Minuten erfährt, als ihre Halbschwester. Einst von Ellis Grey zur Adoption freigegeben, sucht sie nun nach ihren Wurzeln. Und ihr Weg führt Margaret geradewegs zu Dr. Webber. Ob sie etwa das Ergebnis der Affäre von Richard und Ellis ist?

Mädels, wir dürfen uns also freuen - es bleibt spannend!

Bildquelle: dpa, Getty

— ANZEIGE —