'Fifty Shades of Grey'-Star Dakota Johnson hat kein Problem mit Nacktszenen

Dakota Johnson steht auf nackte Haut
Dakota Johnson © Cover Media

Für Dakota Johnson (26) sind Nacktszenen sehr ästhetisch.

- Anzeige -

Ehrlich, schön und natürlich

Viel Haut in gewissen Sequenzen gehören für die Schauspielerin ('50 Shades of Grey') einfach manchmal dazu. "Ich habe kein Problem mit Nacktszenen in Filmen," erzählte sie der 'Stuttgarter Zeitung'. "Auch als Zuschauerin nicht, denn ich finde, sie haben etwas Ehrliches, Schönes und Natürliches."

Doch nicht immer würde sich sich unbedeckt zeigen, natürlich gibt es auch für sie Grenzen. "Also, ich würde mich jetzt natürlich nicht hier vor Ihnen einfach ausziehen. Ich bin kein besonders freizügiger Mensch, der überall nackt herum hüpft. Aber im Rahmen meiner Arbeit macht es mir nichts aus. Da benutze ich meinen Körper als Instrument, um etwas auszudrücken."

In '50 Shades of Grey' gab es ja schon so einiges von ihrem Köper zu sehen, die Ästhetik steht dabei immer im Vordergrund. "Wenn ich finde, es macht Sinn, mich auszuziehen und es wird geschmackvoll in Szene gesetzt, dann bin ich dabei."

Dem 'Interview'-Magazin gestand sie dann kürzlich allerdings, dass sie von den intimen Szenen in den '50 Shades of Grey'-Filmen jetzt erstmal genug hat. "Es ist nicht sehr angenehm. Wir haben ja nicht wirklich Sex", klagte Dakota Johnson. "Aber ich habe sieben Stunden lang so getan als ob ich welchen hätte. Und darauf habe ich einfach keine Lust mehr."

Cover Media

— ANZEIGE —