'Fifty Shades of Grey': Ein Po-Double für Dakota Johnson

Fifty Shades of Grey: Po-Double für Dakota Johnson
Einige Szenen in 'Fifty Shades of Grey' waren Dakota Johnson dann doch zu heftig © Reimschuessel / Splash News

Mit einem Gürtel geschlagen werden? Nicht mit Dakota Johnson!

Seit der Sadomaso-Streifen 'Fifty Shades of Grey‘ in den deutschen Kinos angelaufen ist, kann endlich jeder die heißen Sex-Spielchen von Milliardär Christian Grey und Studentin Anastasia Steele auf der Leinwand beobachten. Keine leichte Aufgabe für die beiden Hauptdarsteller Jamie Dornan und Dakota Johnson, von denen voller Körpereinsatz verlangt wurde. Für Zimperlichkeiten war da eigentlich kein Platz und dennoch tat sich vor allem die 25-jährige Johnson manchmal schwer mit den Sex-Szenen und dem, was dabei gezeigt werden sollte. Das Ende vom Lied: Ein Double musste her!

- Anzeige -

Man sollte es nicht meinen: Etliche Minuten lang räkelt sich Dakota Johnson in der viel diskutierten Bestseller-Verfilmung splitterfasernackt unter ihrem Kollegen Jamie Dornan. Verhüllt bleibt da eigentlich nichts. Doch während die 'normalen‘ Liebesszenen der Tochter von Hollywoodstar Melanie Griffith und Don Johnson nichts ausgemacht haben, ging ihr eine bestimmte Szene zu weit. "Da gibt es die Nahaufnahme, in der man einen Hintern sieht, der mit einem Gürtel geschlagen wird“, verrät die 25-Jährige der englischen Zeitung 'Daily Star‘. "Das war nicht mein Po, denn ich wollte mich nicht mit einem Gürtel schlagen lassen.“

Und Regisseurin Sam Taylor-Johnson wollte offenbar ihre Hauptdarstellerin nicht verärgern und engagierte kurzerhand ein Po-Double, das die Gürtel-Schläge statt ihrer ertrug. Doch auch wenn die Schauspieler sonst ohne Körperdouble auskamen, war der Dreh keinesfalls einfach: "Dakota ist ständig nackt, buchstäblich gefesselt, und das ist nicht einfach. Es ist keine angenehme Situation", erzählt Dornan im Interview mit 'ET‘ und Johnson fügt hinzu: "Die Szenen sind sehr technisch und wirklich choreografiert, weil alles sicher sein und korrekt durchgeführt werden muss."

Fifty Shades of Grey: Po-Double für Dakota Johnson
Jamie Dornan und Dakota Johnson vereinbarten eine Nackt-Klausel © Lia Toby/WENN.com, LTA

Doch nicht nur Dakota Johnson stellte klare Forderungen, was bei den Sex-Szenen wann und wie gezeigt werden durfte. Auch Kollege Jamie Dornan verzichtete nicht auf eine Nackt-Klausel in seinem Vertrag. "In Jamies und Dakotas Verträgen war vereinbart, was gezeigt werden durfte und was nicht. Es war nie geplant explizite Sex-Szenen zu zeigen. Jamie ist verheiratet und Dakota in einer Beziehung. Und wir wollten, dass der Film eine Jugendfreigabe erhält“, erzählte die Regisseurin am Rande der UK-Premiere von 'Fifty Shades of Grey‘. Na, immerhin das hat ja funktioniert!

Bildquelle: Splash, WENN

— ANZEIGE —