"Fifa 16": Frauen-Mannschaften erobern die Fußball-Simulation

"Fifa 16": Frauen-Mannschaften erobern die Fußball-Simulation
Beim Motion Capturing wurden die Bewegungen der Spielerinnen aufgezeichnet © EA Sports

Während die ganze Welt gebannt auf die Ergebnisse der Ermittlungen gegen die Fifa und Sepp Blatter wartet, kommt die Videospiel-Schmiede Electronic Arts mit einer weitaus freudigeren Ankündigung daher: Im am 24. September 2015 erscheinenden Teil der beliebten Fußball-Simulation "Fifa 16" werden nämlich erstmals auch zwölf Frauen-Mannschaften mit von der Partie sein.

- Anzeige -

Revolutionäre Neuerung

So wird neben der deutschen Frauen-Nationalmannschaft auch die Landesauswahl von Australien, Brasilien, China, England, Frankreich, Italien, Kanada, Mexiko, Schweden, Spanien und der USA den männlichen Kickern Paroli bieten dürfen. "Dieser wertvolle und überraschende Schritt von EA Sports wertet den Frauen-Fußball und damit auch unsere Frauen-Nationalmannschaft noch einmal enorm auf", zeigt sich DFB-Mitarbeiter Denni Strich begeistert.


Und auch eine der Fußballerinnen, die bald ihr virtuelles Pendant bestaunen darf, freut sich über diesen Schritt: "Es ist ein tolles Gefühl! Ich liebe es Fifa zu spielen, und mich dann selbst in dem Spiel zu sehen, ist einfach überwältigend!", so die deutsche Nationalspielern und amtierende Weltfußballerin Nadine Keßler (27).

— ANZEIGE —