Feuer-Drama bei Auftritt von 5 Seconds of Summer

Feuer-Drama bei Auftritt von 5 Seconds of Summer
Hatte Glück im Unglück: Michael Clifford © Twitter.com/michael5sos

Was für eine Schrecksekunde: Bei einem Live-Konzert der australischen Newcomer-Band 5 Seconds of Sommer ("LiveSOS") im Londoner Wembley Stadion fing der Gitarrist Michael Clifford (19) Feuer. Während eines Songs kam der Musiker der installierten Pyro-Technik zu Nahe und bekam dabei eine Stichflamme ins Gesicht. Seine Haare und Teile seiner Kleidung fingen sofort an zu brennen. Ein Fan nahm die spektakuläre Szene mit der Handy-Kamera auf und verbreitete den Mitschnitt via Twitter.

Im Londoner Wembley Stadion

Die Band spielte den Song zu Ende, ohne von dem Unfall etwas zu bemerken, brach anschließend das Konzert jedoch ab. Glück im Unglück: Clifford wurde dabei nicht schwer verletzt und twitterte wenige Stunden später ein Bild von sich mit erhobenem Daumen und dickem Verband im Gesicht und an der Schulter.



spot on news