Feuer-Drama bei Auftritt von 5 Seconds of Summer

Feuer-Drama bei Auftritt von 5 Seconds of Summer
Hatte Glück im Unglück: Michael Clifford © Twitter.com/michael5sos

Was für eine Schrecksekunde: Bei einem Live-Konzert der australischen Newcomer-Band 5 Seconds of Sommer ("LiveSOS") im Londoner Wembley Stadion fing der Gitarrist Michael Clifford (19) Feuer. Während eines Songs kam der Musiker der installierten Pyro-Technik zu Nahe und bekam dabei eine Stichflamme ins Gesicht. Seine Haare und Teile seiner Kleidung fingen sofort an zu brennen. Ein Fan nahm die spektakuläre Szene mit der Handy-Kamera auf und verbreitete den Mitschnitt via Twitter.

- Anzeige -

Im Londoner Wembley Stadion

Die Band spielte den Song zu Ende, ohne von dem Unfall etwas zu bemerken, brach anschließend das Konzert jedoch ab. Glück im Unglück: Clifford wurde dabei nicht schwer verletzt und twitterte wenige Stunden später ein Bild von sich mit erhobenem Daumen und dickem Verband im Gesicht und an der Schulter.



spot on news

— ANZEIGE —