Festival Fashion Guide: So stylen Sie das perfekte Outfit für 'Hurricane', 'Fusion', 'Splash' & Co.

Festival Fashion Guide: Mode küsst Musik
Festival Muse: Model Alessandra Ambrosio setzt auf Metallic-Tattoo, runde Sonnebrille und Off-Shoulder-Top © instagram.com/alessandraambrosio

Pünktlich zum Start in den Sommer steigen Deutschlands größte Festivals - Rock im Park und Rock am Ring. Modische Festival-Inspiration liefern Stars wie Model Alessandra Ambrosio (35) oder Vanessa Hudgens (27), die schon im April auf dem Coachella-Festival in Kalifornien rockten. Von Hippie-Kleidern bis Bikerboots - diese Dinge sollten auf keiner Open-Air-Shoppingliste fehlen.

Open-Air-Sommer in Deutschland

 

Rock im Park + Rock am Ring (3.-5. Juni 2016)

 

Die Zwillings-Festivals sind der Klassiker im Open-Air-Kalender und begeistern jährlich Rock- bis Electronic-Fans. Genauso individuell wie der Musikgeschmack darf sich auch das Outfit in alle Richtungen entfalten. Empfehlenswert ist eine Basic-Garderobe mit ärmellosen Tops, kurzen, zerrissenen Jeans-Shorts sowie lässigen Sneakers mit flacher Sohle. Dazu werden Statement-Accessoires wie Beuteltaschen mit bunten Quasten oder Fransen kombiniert, Choker-Halsketten (Coachella-Trend!) und filigrane Kettchen, die zahlreich Hals und Arme schmücken. Und: ein Paar hübsche Gummistiefel nicht vergessen, um auch im Regen und Matsch weitertanzen zu können.

 

Hurricane und Southside (24-26. Juni 2016)

 

Befreien Sie das innere Blumenkind, denn jetzt ist klassischer Hippie-Festival-Style angesagt! Trendsicher starten Sie mit einem Off-Shoulder-Top in das Konzert-Wochenende, doch auch lange Kleider mit floralen Ornamenten oder bauchfreie Häkeltops versprechen den perfekten Auftritt. Dazu passen Espadrilles oder geschnürte Sandalen mit bunten Quasten. Natürlich darf auch der obligatorische Blumenkranz nicht fehlen. Wer diesen jedoch satt hat, kann sich für eine Haarkrone entscheiden - die zarten Kettchen schmücken das Haupt mit Perlen und Schmucksteinchen.

 

Fusion (29. Juni - 3. Juli)

 

Das Open-Air in Mecklenburg vereint Musik mit Theater, Film und Kunst. Der kreative Charakter darf sich auch in Ihrem Outfit widerspiegeln. Fantasievolle Looks in allen Farben des Regenbogens (auch Neon ist erlaubt) treffen auf Strasssteinchen, die als glitzernde Bindis das Gesicht zieren. Besonders gut passen außerdem spirituelle Motive wie Sterne oder der Halbmond als Schmuckanhänger.

 

Splash (8.-10. Juli 2016)

 

Auf dem Hip-Hop-Festival wird es lässig - Athleisure-Wear, also sportlich angehauchte Mode eignet sich hierfür perfekt. Leichte Bomber-Blousons, kurze Trainingshorts und weiße Sneakers garantieren einen funky Look. Dazu passen Kreolen-Ohrringe, geflochtene Boxerbraids, Sonnenbrillen mit bunten Spiegelgläsern und das Baseballcap. Extra-Tipp: Statt einer Tasche einen Sportbeutel wählen, den Sie bequem am Rücken tragen können.

 

Wacken (4.-6. August 2016)

 

Für das Hardcore-Metal-Festival in Schleswig-Holstein setzen Sie die rosa Hippie-Sonnenbrille ab, denn der Wacken-Dresscode lautet: Schwarz, und das am besten von Kopf bis Fuß. Bandshirts der Lieblingskünstler werden zu rockigen Lederhosen oder -Leggings kombiniert, Bikerboots vollenden das Outfit. Verspiegelte Pilotenbrillen, Nieten und Silberschmuck unterstreichen den lässigen Rockstar-Look.

 

Chiemsee Summer (24.-27. August 2016)

 

Bunt, bunter, Reggae-Festival! Am idyllischen bayrischen Chiemsee gelegen, stehen auf diesem Konzert alle Zeichen auf gute Laune. Die entspannte Atmosphäre unter der Sommersonne lädt zu einem unkomplizierten Outfit ein. Bequeme Shorts, bauchfreie Häkeltops, Strohhüte und bunte Bikinis untermalen das Festival-Feeling genauso perfekt wie kurze, gemusterte Playsuits. Tolle Schmuck-Option: temporäre Henna- oder Metallic-Tattoos zum Aufkleben.

spot on news

— ANZEIGE —