Fernsehwelt trauert um Bernd Eichinger

Fernsehwelt trauert um Bernd Eichinger
© dpa, Oliver Berg

Til Schweiger:"Sein Tod macht mich unendlich traurig"

Der plötzliche Tod des legendären Film-Produzenten Bernd Eichinger hat in Politik, bei Schauspielern und in der Filmwirtschaft tiefe Trauer ausgelöst.

- Anzeige -

Bundeskanzlerin Angela Merkel zeigte sich bestürzt über den plötzlichen Tod des 61-Jährigen: "Wie unzählige Freunde des deutschen Films habe ich mit Bestürzung vom Tod Bernd Eichingers erfahren. Unser Kino verliert mit ihm nicht nur den erfolgreichsten Produzenten der letzten Jahrzehnte, sondern auch seinen leidenschaftlichsten Antreiber und Träumer."

Erschüttert zeigte sich auch Kollege Til Schweiger: "Sein Tod macht mich unendlich traurig, und er hat ganz viel für mich bedeutet, weil er ein enger Freund geworden ist. Am Anfang war er eine Art Mentor."

Fernsehwelt trauert um Bernd Eichinger
© dpa, Jens Kalaene

Schauspielerin Iris Berben würdigte Eichinger auf der Internetseite der Filmakademie in Berlin mit folgenden Worten: „Bernd war das Herzstück seiner Filme. Das Herz, das für die Menschen schlug, die er schätzte, war noch größer.“

Berlins Regierender Bürgermeister Klaus Wowereit: „Eichinger ist einer der ganz Großen des deutschen Films, und wir alle hätten so gern noch viele Filme von ihm gesehen.“

Filmregisseur und -produzent Wolfgang Petersen: „Bernd war getrieben und besessen von absoluter Qualität, und das hat ihn an die Spitze gebracht.“

Der 61-Jährige war am Montagabend in der kalifornischen Filmmetropole Los Angeles bei einem Abendessen mit Freunden und seiner Familie ganz plötzlich einem Herzinfarkt erlegen.

Bildquelle: dpa

— ANZEIGE —