Fernanda Brandao: "Eine schöne und friedliche WM"

Fernanda Brandao
Fernanda Brandao © Cover Media

Fernanda Brandao (31) findet es toll, wie Fußball die Menschen zusammenbringen kann.

- Anzeige -

Tolle Atmosphäre

Die in Deutschland lebende Brasilianerin begleitete die WM 2014 in ihrem Heimatland als ARD-Expertin und stellte den Zuschauern das Land und die Leute vor. In einem Interview mit dem DFB sprach die Sängerin und Fitnessexpertin über ihre Eindrücke von dem großen Turnier in Brasilien: "Ich bin sehr froh, dass es eine schöne und vor allem friedliche WM war. Brasilianer sind gute Gastgeber und die Touristen sind fasziniert von der Freundlichkeit und Warmherzigkeit, auf die sie hier im Land treffen", erklärte sie auf 'fanclub.dfb.de'.

Brandao war von der Atmosphäre während der Spiele begeistert und betonte vor allem die vereinigende Kraft, die Fußball schaffe, als positiven Effekt einer Weltmeisterschaft. "Die Menschen kommen zur WM, weil sie eine schöne und unvergessliche Zeit erleben wollen. Fußball verbindet und vereint. Es ist eine Zeit voller Freude und es ist egal, woher man kommt, welcher Religion man angehört oder welchen sozialen Status man hat. Gerade in einem Land wie Brasilien, wo es viele soziale Diskriminierungen gibt, tut diese durch Sport geschaffene Einheit sehr gut."

Für die gebürtige Brasilianerin mit der deutschen Wahlheimat lässt sich der Gewissenskonflikt bei den Duellen zwischen Deutschland und Brasilien allerdings kaum vermeiden. Bei der Niederlage der brasilianischen Mannschaft gegen das deutsche Team im Halbfinale litt die attraktive Brünette mit, gleichzeitig freute sie sich aber auch für Deutschland. Laut Brandao seien die Deutschen sehr beliebt in Brasilien und so feuerten gestern sicherlich nicht nur die Brasilienexpertin, sondern auch ihre Landsleute die deutsche Nationalelf zum Sieg gegen Argentinien an. Und nicht nur Brasilien, Brandao und ganz Deutschland feierten gestern den WM-Sieg der Deutschen: Auch die Spieler selbst zelebrierten ausgelassen ihren Erfolg und können die Ankunft in der Heimat bei den Fans kaum erwarten: "Wir werden keine Sekunde schlafen, bis zum Abflug feiern und dann mit den Fans eine riesige Feier abreißen", versprach André Schürrle.

Am Dienstag steigt die große Party in Berlin: Nach der Ankunft der Nationalelf am Morgen, wird das deutsche Team vor dem Brandenburger Tor von den Fans empfangen und gefeiert.

Cover Media

— ANZEIGE —