Fernanda Brandao: Berufsbezeichnung Allzweckwaffe

Fernanda Brandao
Fernanda Brandao © coverme.com

Fernanda Brandao (30) hat viele Talente, die sie alle gerne ausprobiert.

- Anzeige -

Die Schöne hat viele Talente

Die Fernseh-Schönheit ('Deutschland sucht den Superstar') konnte man zunächst in Musikvideos von Shaggy (45, 'It Wasn't Me') oder Coolio (50, 'Gangsta's Paradise') bestaunen, dann feierte sie in Deutschland als Mitglied der Truppe Hot Banditoz ('Veo Veo') Charterfolge. Später saß sie als Jury-Mitglied neben Dieter Bohlen (59, 'Das Supertalent') bei der Castingshow 'Deutschland sucht den Superstar'. Jetzt hat die feurige Latina ihr eigenes, nach ihr selbst benanntes Parfüm, sowie ihr eigenes Fitnessprogramm 'Ginga by Fernanda Brandao®' auf den Markt gebracht. Das Workout-Programm ist eine Mischung aus Capoeira, Tanz und Fitness und hält Brandao selbst topfit.

Das sind viele Jobs, die die Schönheit unter einen Hut bringt. Doch welche Berufsbezeichnung würde sie sich selbst geben? "Ich würde sagen: Allzweckwaffe. Oder: Frau voller Tatendrang. Ich habe schon immer gerne und viel gearbeitet. Ich bin ein Entertainment-Kind, ein Show-Mensch und sehr vielseitig", verriet die schöne Brasilianerin im Interview mit 'Amica'.

Auch ist sie ein immer wieder gern gesehener Gast auf Veranstaltungen oder Fernsehshows, doch ihre Musik, mit der sie ihre Karriere ja schließlich startete, stehe momentan hinten an. "Ich habe so viele andere Sachen am Laufen und es ist schon schwierig genug, das alles unter einen Hut zu bringen. Ich habe für die Musik meines Sport-Programms allerdings einige Backing Vocals aufgenommen. Im Studio habe ich wieder gemerkt, dass das Künstlerherz pocht. Ich würde die Musik also niemals ausschließen. Im Moment habe ich aber keinen konkreten Plan."
Schließlich will sie auch noch Zeit mit ihrem Freund, dem Sportlehrer Michael, verbringen. Für den TV-Liebling ist ein perfekt durchtrainierter Körper aber kein Muss, um den Beziehungs-Tauglichkeitstest zu bestehen, wie sie 'top.de' vor Kurzem bestätigte. "Ein kompletter Bewegungsmuffel wäre schwierig, aber der Mann, den ich interessant finde, muss kein Adonis sein. Michael ist witzigerweise mein erster Freund, der mit Sport zu tun hat. Das ist interessant, wir können uns austauschen. Doch ich stehe auf Tugenden wie Beständigkeit, Verlässlichkeit, smart muss er sein. Ich hasse dumme Männer, da laufe ich weg! Und wenn er einen Sixpack hat, ist das natürlich von Vorteil. Viele Frauen mögen aber auch einen weichen Bauch lieber als einen harten", erklärte Fernanda Brandao.  

© Cover Media

— ANZEIGE —