Fergie: Vom Kinderstar zum Junkie

Fergie: Vom Kinderstar zum Junkie
© Getty Images

Drogenbeichte

'Black Eyed Peas'-Sängerin Fergie hat jetzt zugegeben, dass der Erfolgsdruck in jungen Jahren der Grund für ihre jahrelange Drogenbhängigkeit war. Das berichtet 'Contactmusic.com'. Der schnelle Ruhm kam mit der Kindersendung 'Kids Incorporated', in der sie von 1984 bis 1990 vor der Kamera stand.

- Anzeige -

Für Fergie war es schwer in so jungem Alter schon professionell zu sein. Die 34-Jährige sagte: "Wenn man ein Kinderdarsteller ist, hat man sehr, sehr professionell zu sein. Man darf sich keine Ausfälle leisten, man hat immer nett und freundlich zu sein. Wohl auch deshalb griff ich später zu Drogen." Seit zehn Jahren ist sie aber clean. Der massive Erfolg von 'Black Eyed Peas' und ihre Solo-Karriere sollen der Pop-Diva helfen auf dem rechten Weg zu bleiben.

Diese Offenheit kommt nicht bei jedem gut an. Der 'Times' sagte Fergie jetzt: "Manchmal werden meine Pressesprecher ziemlich sauer auf mich, weil ich über solche Dinge spreche. Aber das ist mir egal. Für mich ist es etwas, was ich erlebt habe. Und es ist wichtig, darüber auch zu sprechen."

— ANZEIGE —