Fergie: Keine Zeit für die Black Eyed Peas

Fergie
Fergie © Cover Media

Fergie (39) hat alle Hände voll mit ihrem eigenen Album zu tun. Eine neue Platte mit den Black Eyed Peas wird es deshalb nicht geben.

- Anzeige -

Comeback kommt nicht infrage

Im vergangenen Jahr veröffentlichte die Sängerin ('Big Girls Don't Cry') ihren neuen Song 'L.A. Love (La La)', der auf ihrer noch unbetitelten Platte zu hören sein wird. Es kursieren aktuell Gerüchte, dass die Black Eyed Peas an neuem Material arbeiten, doch Fergie stritt dies nun ab.

"Nicht, dass ich wüsste. Ich weiß, dass sie ihr 20-jähriges Jubiläum in diesem Jahr haben, aber solange bin ich nicht in der Band", antwortete die Musikerin auf die Frage der britischen Zeitung 'Metro', ob eine BEP-Platte für das Jahr 2015 in Arbeit sei. "Vielleicht geben sie ein Jubiläumsalbum heraus? Ich weiß es nicht. Ich kann nicht für sie sprechen. Meine Zeit ist vollständig mit meinem eigenen Album ausgebucht."

Nahezu zeitgleich soll Fergies ehemaliger Bandkollege will.i.am (39, 'Scream & Shout') erklärt haben, dass er von traditionellen Alben gelangweilt sei und keines mehr herausbringen wolle. Er nannte das "Zeitverschwendung", da es viele andere Wege gäbe, musikalische "Schmankerl" zu veröffentlichen.

Fergie wurde trotzdem noch über die Zusammenarbeit der Band ausgefragt. Sie versicherte, dass die Gruppe, zu der außerdem Taboo (39) und apl.de.ap (40) gehören, ein tolles Team sei. Allerdings gebe es einen offensichtlichen Führer, wenn sie im Studio sind: "Die Band ist ein kooperatives Kollektiv an Kreativität. will.i.am ist der Kapitän des Schiffs. Wenn ich meine eigenen Sachen mache, bin ich der Kapitän meines eigenen Schiffs und ich erforsche weitere Gebiete. Auf einem Album der Black Eyed Peas gibt es keine Platz dafür, dass ich dort alles ausdrücken könnte, was ich möchte."

Doch hat die Sängerin zahlreiche tolle Erinnerungen an ihre Auftritte mit der Band, wie zum Beispiel eine Performance in Brasilien an Silvester. Über eine Millionen Menschen bejubelten ihre Show und Fergie war absolut begeistert: "Als sie bei den Songs alle gemeinsam sprangen, war das wie eine Flutwelle. Es war total surreal. Sie mussten uns in Krankenwagen rein und rausschmuggeln, damit wir nicht belagert werden", erinnerte sie sich.

In den vergangenen beiden Jahren legte die Musikerin eine Arbeitspause ein: Sie und ihr Ehemann Josh Duhamel (42, 'So spielt das Leben') bekamen ihren Sohn Axl, der jetzt 17 Monate alt ist. Doch bald schon will sich Fergie mit einer neuen Solo-Platte wieder zurückmelden.

Cover Media

— ANZEIGE —