Felix Jaehn: Ohne Social Media wäre ich nicht so erfolgreich

Felix Jaehn: Ohne Social Media wäre ich nicht so erfolgreich
Felix Jaehn © Cover Media

Mit seinem Remix des Songs 'Cheerleader', der als erster Song eines Deutschen seit 26 Jahren auf Platz eins der US-Charts landete, erzielte der DJ Felix Jaehn (21) seinen großen Durchbruch. Seitdem sind seine Songs von den Tanzflächen dieser Welt nicht mehr wegzudenken. Zu seinem großen Erfolg gratulierte ihm sogar der deutsche Außenminister Frank-Walter Steinmeier über Facebook und das Auswärtige Amt twitterte seine Glückwünsche. Apropos Social Media - laut eigener Angabe verdankt Felix, der online sehr aktiv ist, den Sozialen Medien seinen Erfolg.

- Anzeige -

Ohne geht nicht

"Ich bin mit Social Media groß geworden, für mich gibt es kein Leben ohne. Ob das gut oder schlecht ist, darüber kann man sich streiten. Aber ich konnte es besonders am Anfang meiner Karriere für mich nutzen, um meine Musik zu verbreiten. Ohne Social Media wäre ich nicht da, wo ich jetzt bin", berichtete er im Interview mit 'Kielerleben'.

Mittlerweile jettet der gebürtige Hamburger von einem Gig zum nächsten um die Welt. Für Felix gibt es kein besseres Gefühl, als auf der Bühne zu stehen. "Es ist einfach unglaublich. Zuletzt durfte ich zum Beispiel am Brandenburger Tor vor 750.000 Menschen im Sonnenuntergang auflegen - das sind Bilder, die man sonst nur aus dem Fernsehen kennt. Da gab's natürlich pures Adrenalin und Aufregung davor", erklärte er weiter.

Seinen Erfolg verdankt der DJ aber nicht nur Social Media, sondern auch der Unterstützung seiner Familie und natürlich seinem eigenen Ehrgeiz und Engagement. "Nur wenn man jeden Tag für seine Träume kämpft, hat man eine Chance. Um Erfolg zu haben braucht man neben guter Musik und eigenem Engagement aber auch eine ganze Menge Leute die einen auf dem Weg begleiten - Freunde und Familie, die an einen glauben. DJs, die einen supporten und die Tracks spielen. Blogger, die ihre freie Zeit nutzen, um Musik mit der Welt zu teilen. Ein mit der Zeit immer größer werdendes Team aus Management, Booking Agentur, Label, und und und. Erfolg ist aber total relativ. Für die einen bin ich schon erfolgreich, für die anderen noch nicht. Das ist ein langer Weg. Ich freue mich jedenfalls über jeden Schritt, den es voran geht und bin gespannt was kommt", sagte DJ Felix Jaehn unlängst auf 'motor.de'.

Cover Media

— ANZEIGE —